Im Urlaub brach er zusammen

Herzinfarkt! Große Sorge um Brucker Bürgermeister

+
OB Klaus Pleil (51) brach im Urlaub zusammen.

Fürstenfeldbruck - Der Weg zurück in die Normalität ist lang und steinig – doch der Fürstenfeldbrucker Oberbürgermeister Klaus Pleil kämpft sich zurück ins Leben.

Wie das Fürstenfeldbrucker Tagblatt berichtet, ist der 51-Jährige (Brucker Bürgervereinigung BBV) im Urlaub am österreichischen Neusiedler See am Sonntag nach dem Surfen zusammengebrochen. Riesenglück im Unglück: Zwei Krankenschwestern waren vor Ort und halfen. Eine Frau, die bei der Bergwacht aktiv ist, unterstützte die beiden. Sie konnten den Mann, der mit seiner Frau Claudia, Tochter Franziska und Freunden unterwegs war, wiederbeleben. Der Bruder des Opfers, Dieter Pleil, sagt: „Die Erstversorgung war sehr gut.“

In zehn Minuten, so der Bruder – der sofort ins Burgenland fuhr, nachdem er vom Unglück erfahren hatte –, war der Notarzt vor Ort. Klaus Pleil wurde in die Klinik nach Eisenstadt gebracht und notoperiert. Ihm wurden drei Stents eingepflanzt, danach wurde Pleil ins künstliche Koma versetzt.

Am Montagnachmittag leiteten die Ärzte dann die Aufwachphase ein. Dieter Pleil erleichtert: „Mein Bruder macht super Fortschritte. Klaus ist bei Bewusstsein. Ich habe ihm gesagt: ,Schau mir in die Augen, kannst du mich verstehen?‘ – Er hat die Augen aufgemacht und genickt.“

In Lebensgefahr schwebt der Verunglückte nicht mehr. Er reagiert auf die Besucher, kann aber noch nicht sprechen. „Er hat einen Schutzengel gehabt“, sagt die Dritte Bürgermeisterin Karin Geißler (Grüne). Sie führt derzeit die Geschäfte im Brucker Rathaus. Donnerstagvormittag informierte sie dann die Rathaus-Angestellten und die übrigen Stadträte. „Die Betroffenheit ist groß, einige haben geweint.“

Vorzeichen für den Infarkt gab es keine. Erst im Frühjahr hatte Pleil ein Belastungs-EKG gemacht, der Befund war unauffällig. Wir wünschen weiterhin gute Genesung!

imu

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
Lkw-Fahrer an seinem Geburtstag gestoppt: Drogen und Elektroschocker
Lkw-Fahrer an seinem Geburtstag gestoppt: Drogen und Elektroschocker
Sie verlor ihren Bruder beim OEZ-Attentat - jetzt boxt sich Mandy Berg zurück
Sie verlor ihren Bruder beim OEZ-Attentat - jetzt boxt sich Mandy Berg zurück
Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?
Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?

Kommentare