Defi-Einsatz in Unterschleißheim

Herzinfarkt! Mann (46) bricht auf Stadtfest zusammen

München - Ein 46-Jähriger ist am Samstag beim Unterschleißheimer Stadtfest plötzlich zusammengebrochen. Sein Glück: Er kollabierte ganz in der Nähe von fünf Feuerwehrlern und einer Notrufsäule mit Defibrillator.

Die Männer waren wegen eines Infostandes zu öffentlichen Defibrillatoren vor Ort, wie der Münchner Merkur berichtet. Als Erster entdeckte Feuerwehrmann Florian Schanderl den Mann, der nur wenige Meter von ihm entfernt zusammengebrochen war. Er rief seine vier Kameraden zu Hilfe. Die fünf Männer arbeiteten routiniert und schnell: Zwei Feuerwehrmänner und ein Arzt, der zufällig vor Ort war, machten eine Herzdruckmassage. Ein weiterer Feuerwehrler setzte den Notruf ab. Der Nächste holte den Defibrillator aus einer Notrufsäule am Rathausplatz, ein anderer schnappte sich den Notfallrucksack.

Der Mann habe Kammerflimmern gehabt und sei einmal defibrilliert worden, so die Helfer. Ihr Einsatz wurde mit Erfolg belohnt: Beim Eintreffen des Notarztes war der 46-Jährige wieder ansprechbar. Er wurde in eine Klinik gebracht.

bhe

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe

Kommentare