Helfer finden ihn in der Nacht

Jäger unter Hochsitz begraben

Pullach – Viel Glück hatte ein 79 Jahre alter Jäger am Montagabend – mitten in der Nacht wurde er nach einem Unfall unter seinem Hochsitz gefunden.

Der Mann aus Pullach (Landkreis München) war von der Jagd nicht zurückgekommen, seine Frau machte sich große Sorgen und verständigte um Mitternacht die Polizei. Gegen vier Uhr fragten die Beamten bei einem Jagdkollegen des Vermissten nach dem Standort von dessen Jägerstand. Als die Polizisten trotz der Dunkelheit dort eintrafen, stellten sie fest, dass der Hochsitz eingebrochen war – offenbar war das Holz morsch. Der Rentner lag unter den Balken begraben, war aber ansprechbar. Rettungskräfte brachten den Verletzten ins Krankenhaus.  

pk

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Tödlicher Unfall in Gröbenzell: S-Bahn erfasst Puchheimer
Tödlicher Unfall in Gröbenzell: S-Bahn erfasst Puchheimer
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion