Mit zu hohem Tempo geschleudert: Schwer verletzt

1 von 11
Mit seinem aufgetunten Renault Twingo verunglückte ein Autofahrer am Freitagabend auf dem Südring in Freising. Der schwer verletzte Mann musste durch die Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden.
2 von 11
Mit seinem aufgetunten Renault Twingo verunglückte ein Autofahrer am Freitagabend auf dem Südring in Freising. Der schwer verletzte Mann musste durch die Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden.
3 von 11
Mit seinem aufgetunten Renault Twingo verunglückte ein Autofahrer am Freitagabend auf dem Südring in Freising. Der schwer verletzte Mann musste durch die Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden.
4 von 11
Mit seinem aufgetunten Renault Twingo verunglückte ein Autofahrer am Freitagabend auf dem Südring in Freising. Der schwer verletzte Mann musste durch die Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden.
5 von 11
Mit seinem aufgetunten Renault Twingo verunglückte ein Autofahrer am Freitagabend auf dem Südring in Freising. Der schwer verletzte Mann musste durch die Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden.
6 von 11
Mit seinem aufgetunten Renault Twingo verunglückte ein Autofahrer am Freitagabend auf dem Südring in Freising. Der schwer verletzte Mann musste durch die Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden.
7 von 11
Mit seinem aufgetunten Renault Twingo verunglückte ein Autofahrer am Freitagabend auf dem Südring in Freising. Der schwer verletzte Mann musste durch die Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden.
8 von 11
Mit seinem aufgetunten Renault Twingo verunglückte ein Autofahrer am Freitagabend auf dem Südring in Freising. Der schwer verletzte Mann musste durch die Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden.

Auch interessant

Meistgesehen

VW-Up mit vier Personen wird zwischen zwei Lkw komplett zerquetscht - Bilder
VW-Up mit vier Personen wird zwischen zwei Lkw komplett zerquetscht - Bilder
Unwetterschäden am Sägewerk Baudrexl in Garmisch-Partenkirchen
Unwetterschäden am Sägewerk Baudrexl in Garmisch-Partenkirchen
Häuser von überfluteten Gärten eingeschlossen: Großalarm
Häuser von überfluteten Gärten eingeschlossen: Großalarm

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.