Vorfall am Bahnhof 

Fahrraddieb zerlegt seine „Beute“ 

+

Ein dreister Fahrraddieb wollte am Holzkirchner Bahnhof zuschlagen. Er hatte seine „Beute“ bereits zerlegt, musste dann aber doch unverrichteter Dinge abziehen.  

Holzkirchen - Einen versuchten Fahrraddiebstahl meldet die Holzkirchner Bahnhof vom Holzkirchner Bahnhof. Im rückwärtigen Bereich, an der Fahrradabstell-Anlage in der Erlkamer Straße, hatte sich der Unbekannte am Dienstag (12. Juni) oder Mittwoch (13. Juni) zu schaffen gemacht.

Laut Polizei versuchte der Täter, zuerst das mittels Zahlenschloss gesicherte Fahrrad zu entsperren, was ihm jedoch nicht glückte. Im weiteren Verlauf montierte der Dieb das Vorderrad ab, das nun einsam am Fahrradständer hing. Der Rahmen und der rückwärtige Teil des Fahrrads lagen daneben. Zeugen wurden stutzig, als sie das zerlegte Rad sahen, und meldeten das der Polizei.

Die Ermittler vermuten, dass hinzukommende Passanten den Dieb störten und zur rechtzeitigen Flucht nötigten. Wer hat Verdächtiges beobachtet? Laut Polizei muss der Täter zwischen Dienstag (15.30 Uhr) und Mittwoch (19.30 Uhr) zugange gewesen sein. Zeugen werden gebeten, sich unter der Nummer 08024 / 90740 zu melden.

Auch interessant

Meistgelesen

Dramatische Szenen in Vaterstetten - doch es ist nicht, wonach es zunächst aussieht
Dramatische Szenen in Vaterstetten - doch es ist nicht, wonach es zunächst aussieht
Ärger nach Abistreich: Es soll sogar Verletzte gegeben haben
Ärger nach Abistreich: Es soll sogar Verletzte gegeben haben
Respekt! Gräfelfinger macht mit 13 sein Abi - aber ein Problem gibt es
Respekt! Gräfelfinger macht mit 13 sein Abi - aber ein Problem gibt es
Illegales Autorennen: Zwei Männer (21) rasen mit mehr als 300 PS über die Münchner Straße
Illegales Autorennen: Zwei Männer (21) rasen mit mehr als 300 PS über die Münchner Straße

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.