So geht es den Unfallopfern

Horror-Bahnübergang: Es war schon der dritte Crash

+
Nachdem sich der Unimog durch den Aufprall zweimal überschlagen hatte, kam er auf den Rädern zum Stehen.

München - Am Mittwoch wurde für einen Unimogfahrer und seine Mitfahrer der unüberschrankte Bahnübergang bei Dürrnhaar zum Albtraum: Doch ein derartiger Unfall passierte dort nicht zum ersten Mal!

Schon in den Jahren 2008 und 2013 bohrte sich an gleicher Stelle eine S-Bahn in Autoblech!

22. April 2008: Ein 49-jähriger Münchner mietet sich bei schönem Wetter ein VW-Beetle-Cabrio. Beim Wendeversuch am Bahnübergang übersieht er das blinkende Rotlicht und die heranrauschende S 6. Trotz Notbremsung rammt die S-Bahn den Beetle mit voller Wucht und schiebt das Cabrio noch hunderte Meter vor sich her. Das Dach ist komplett zerquetscht. Der Fahrer wird beim Aufprall so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort stirbt.

18. Juni 2013: Ein Audi-Fahrer will über den unbeschrankten Bahnübergang. Dabei wird er von einem Waggon der S 7 erfasst und zur Seite geschleudert. Wie durch ein Wunder bleibt der Fahrer unverletzt. Der Aufprall hatte so eine Wucht, dass sich Teile des Kühlers im Fahrgestell des Waggons verkeilten.

Bei dem schlimmen Unfall am Mittwoch flog der Unimog durch die Wucht des Aufpralls zehn Meter durch die Luft und überschlug sich dabei zweimal. Nach tz-Informationen liegt der lebensgefährlich verletzte 79-jährigen Fahrer immer noch auf der Intensivstation. Die beiden schwer verletzten 59- und 46-jährigen Beifahrer befinden sich noch in stationärer Behandlung. Eine Überprüfung der Signalanlage ergab keine Störungen.

bok

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Ein Streich der Extraklasse: Sie bauten das Schneeauto - Video
Ein Streich der Extraklasse: Sie bauten das Schneeauto - Video

Kommentare