Frau von A95 geschossen - tot

Horror-Unfall: Fuhr der Porsche 280 km/h?

+
Der Porsche kurz nach dem Unfall

Starnberg - Nur weil ein 51-Jähriger gemeint hat, aus seinem Sportwagen alles he­rausholen zu müssen, ist eine völlig unschuldige Frau jetzt tot.

Der Porschefahrer hat am Samstagmittag auf der A 95 mit weit über 200 km/h die Rentnerin aus Weilheim regelrecht abgeschossen! Die Frau verstarb kurz darauf im Krankenhaus. Die Autobahn war nach dem Crash über sechs Stunden lang gesperrt.

Der Mann aus Baden-Württemberg hatte gegen 13.20 Uhr die Kontrolle über den 911er GT3 (475 PS, Neupreis mehr als 200 000 Euro) verloren. Zeugen schätzten, dass er kurz vor dem Crash mit satten 280 km/h unterwegs war! Der Wagen geriet in der lang gezogenen Rechtskurve am Autobahnkreuz Starnberg in Richtung München nach rechts von der Straße ab, überfuhr einen Grünstreifen und rammte den parallel auf der A952 von Starnberg kommenden Toyota Yaris der Rentnerin. Nach der heftigen Kollision überschlug sich der Toyota in einer Wiese mehrfach.

Das Wrack des Porsche kam erst rund 150 Meter nach dem Zusammenprall entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Ein Hinterrad wurde abgerissen, so heftig war der Porsche ins Schleudern geraten.

Die Toyotafahrerin erlitt schwerste Verletzungen und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack geborgen werden. Zunächst war sie noch ansprechbar, doch ihr Zustand verschlechterte sich ganz schnell. „Sie musste noch vor Ort reanimiert werden“, sagt Daniel Buck, stellvertretender Kommandant der Feuerwehr Hohenschäftlarn.

Die Weilheimerin kam mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus. Doch die Ärzte kämpften vergebens: Die 67-Jährige starb später an ihren Verletzungen. Beide Porsche-Insassen wurden nur leicht verletzt. Zeugen des Unfalls mussten vom Rettungsdienst betreut werden.

Für die Dokumentation der etwa 350 Meter langen Unfallstelle wurde von der Polizei ein Gutachter hinzugezogen. A95 und A952 waren für mehr als sechs Stunden in Richtung München gesperrt. Die Fahrzeuge wurden beide sichergestellt. Der Porschefahrer machte am Unfallort einen gefassten Eindruck: „Er hat nur gemeint, dass er die Kontrolle verloren hat“, sagt ein Polizist. Die Weilheimer Polizei sucht Zeugen. Beide Hinterreifen des Porsche waren komplett abgefahren. Auch das kann ein Indiz dafür sein, dass das Auto regelmäßig schnell unterwegs war.

cb

Porsche-Fahrer verursacht schweren Unfall auf A95

Porsche-Fahrer verursacht schweren Unfall auf A95

Auch interessant

Meistgelesen

Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
Lkw-Fahrer an seinem Geburtstag gestoppt: Drogen und Elektroschocker
Lkw-Fahrer an seinem Geburtstag gestoppt: Drogen und Elektroschocker
Sie verlor ihren Bruder beim OEZ-Attentat - jetzt boxt sich Mandy Berg zurück
Sie verlor ihren Bruder beim OEZ-Attentat - jetzt boxt sich Mandy Berg zurück
In Flughafen-Nähe: Auto bricht durch Leitplanke - defekter Lkw kommt hinzu
In Flughafen-Nähe: Auto bricht durch Leitplanke - defekter Lkw kommt hinzu

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion