Horrorfahrt: Bremsenlos in den Kreisel

Hallbergmoos - Horror-Momente, die sonst nur im Film zu sehen sind, durchlebte ein 45-Jähriger am späten Donnerstagabend. Er hatte dabei noch Glück im Unglück, dass er nicht schneller oder auf einer belebten Strecke unterwegs war.

Seine durch einen technischen Defekt plötzlich ungebremste Autofahrt wurde nämlich erst durch einen Baum gestoppt.

Der Paket-Fahrer war gegen 20.50 Uhr mit seinem Mercedes-Transporter von Mintraching aus auf der Staatsstraße 2053 Richtung Erding unterwegs. Obwohl er im Hallbergmooser Kreisverkehr auf das Bremspedal trat, wurde der Lieferwagen nicht langsamer. „Mit zu hoher Geschwindigkeit fuhr er in den Kreisel ein, wobei ihn große Fliehkräfte nach außen drücken“, so gestern die PI Neufahrn.

Der Fahrer schaffte es gerade noch, den Kreisel an der gegenüberliegenden Ausfahrt über den rechten Grünstreifen zu verlassen, doch er rasierte dabei einen Begrenzungspfosten und kam nach links ab. Der Klein-Lkw krachte gegen das Holzgeländer eines Gehwegs und einen Baum, bevor er zum Stehen kam. Der Unglücksfahrer wurde vor Ort vom Rettungsdienst versorgt, mit einem Schleudertrauma und Prellungen war er leicht verletzt. Der Schaden am Transporter beträgt rund 4500 Euro.

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Ausgebrochene Stierherde: Sogar die Bergwacht sucht nach den Bullen
Ausgebrochene Stierherde: Sogar die Bergwacht sucht nach den Bullen
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil

Kommentare