Horst Seehofer kommt

Binner: Kommt alle!

Binner: "Seehofer will die Gelegenheit nutzen, persönlich nachzufragen."

Freising - Wenn Horst Seehofer am Donnerstag nach Attaching kommt, soll das ein echter Bürger-Dialog werden. Jeder soll die Möglichkeit haben, mit dem Ministerpräsidenten zu reden. Und mit 20 schwerstbetroffenen Bürgern gibt es sogar einen „runden Tisch“.

Hartmut Binner als Sprecher der Organisatoren hat für den Donnerstag drei Wünsche: Dass möglichst viele Bürger nach Attaching kommen, dass alles friedlich abläuft – und dass Seehofer gleich vor Ort das Projekt Startbahn beerdigt.

Vor allem für die beiden ersten Anliegen stehen die Chancen gut. Denn: Seehofer will sich richtig Zeit nehmen, jedem eine – zumindest kurze – Gesprächsmöglichkeit einräumen und die MP-Visite soll so „öffentlich“ wie möglich ablaufen. Daher ist auch die Presse mit dabei, wenn Seehofer in der Attaching Sportgaststätte mit 20 Bürgern spricht, die eine dritte Start- und Landebahn besonders schwer treffen würde. Diese 20 Attachinger wurden von den Organisatoren – Aufgemuckt, BI Attaching und Plane Stupid – bereits ausgewählt.

Zuvor präsentiert sich Seehofer allen Bürgern, die am Donnerstag nach Attaching kommen. Binner hofft, dassmöglichst viele Bürger die Chance nutzen, um Seehofer auch das Ausmaß der Betroffenheit deutlich zu demonstrieren. Eintreffen wird der Ministerpräsident um 13 Uhr an der Sportgaststätte, wo er von OB Tobias Eschenbacher, Vereinsabordnungen mit Fahnen, einer Musikkapelle sowie den Attachinger Böllerschützen „friedlich begrüßt“ wird, wie Binner gestern mitteilte. Dann wolle Seehofer „persönlich auf eigenen Wunsch hin vor der Gaststätte den anwesenden Startbahngegnern die Gelegenheit für kurze Gespräche über ihre konkreten Sorgen und zu erwartende Auswirkungen einer dritten Startbahn auf Menschen und auch auf die gesamte Region und die Natur geben“, wie es in der Mitteilung heißt. Binner: „Er übermittelte uns, dass er bei diesem ersten Dialog mit den betroffenen Bürgern vor der Sportgaststätte auch selbst die Gelegenheit nutzen wolle, im Einzelfall entsprechend nachzufragen“. Dann folge der „runde Tisch“ in der Sportgaststätte. Diese Details habe die Staatskanzlei übermittelt. Seehofers Wegstrecke und andere Details blieben aber aus Sicherheitsgründen geheim.

Seehofer hat laut Binner auch mitgeteilt, „dass er niemanden ausschließen wolle“. Deshhalb könnten auch noch zusätzliche, von den Organisatoren ausgewählte betroffene Attachinger den Dialog mit Seehofer in der Gaststsätte mitverfolgen. Binner: „Neu ist, dass jetzt auch in der Sportgaststätte auf unseren eindringlichen Wunsch hin die Medien anwesend sein dürfen.“ Die bisherigen Dialoge mit Startbahngegnern und Kommunalpolitikern hatten jeweils hinter verschlossenen Türen stattgefunden. Zudem musste Stillschweigen über Details der Gespräche vereinbart werden.

Mit dem Bus

Seehofer soll um 13 Uhr an der Sportgaststätte Attaching eintreffen. Die kann mit dem MVV-Bus 634 halbstündlich erreicht werden. Passende Abfahrten ab dem P+R-Platz am Freisinger Bahnhof gibt es um 12.12 Uhr, 12.41 Uhr und um 13.12 Uhr, Rückfahrt ab Attaching um 14.55 Uhr, 15.26 Uhr und um 15.55 Uhr.

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund

Kommentare