1. tz
  2. München
  3. Region

„Hubert ohne Staller“: Jubiläumsstaffel von ARD-Kultserie zu Ende - Fans dürfen sich trotzdem freuen

Erstellt:

Von: Dominik Stallein

Kommentare

„Hubert ohne Staller“
Reimund Girwidz (Michael Brandner, l-r), Franz Hubert (Christian Tramitz) und Sabine Kaiser (Katharina Müller-Elmau) in „Hubert ohne Staller“ - die zehnte Staffel ist zu Ende. © Jenrick Mielke/TMG/ARD/dpa

Die zehnte „Hubert ohne Staller“-Staffel (ARD) war ein Erfolg. Für Fans gibts gute Nachrichten: Neue Folgen werden gedreht. Ein paar Details weiß man schon.

Wolfratshausen – Zwei Polizisten tölpeln durch die Loisachstadt, und Millionen Menschen schauen dabei zu: Am Mittwochabend ging die zehnte Staffel von „Hubert ohne Staller“ zu Ende. In der insgesamt 164. Folge der ARD-Serie fanden Franz Hubert (Christian Tramitz) und Reimund Girwidz (Michael Brandner) heraus, wer den untreuen Abschleppfahrer Tristen Kübler erschlagen hatte. Die Jubiläumsrunde war erneut ein Quotenbringer für den ARD-Vorabend. Fans der Wolfratshauser Blödelcops können sich auf eine Fortsetzung freuen – müssen aber geduldig sein.

Hubert ohne Staller: Millionen guckten Jubiläumsstaffel - und dürfen sich freuen

Im Schnitt blicken jeden Mittwoch 2,42 Millionen Menschen nach Wolfratshausen. Dieses Ergebnis verkündet die ARD in einer Pressemitteilung. Damit ist die zehnte Staffel zwar nicht ganz so erfolgreich wie der Vorgänger (2,6 Millionen Zuschauer im Schnitt), aber: „Die Jubiläumsstaffel konnte den Erfolg der Serie beim Publikum ungebrochen fortsetzen“, schreibt der öffentlich-rechtliche Sender. Der Marktanteil der Vorabendserie liegt bei über zehn Prozent.

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter.

Wenig überraschend: Die Ermittler mit Lokalkolorit kommen vor allem in Bayern gut an. Hier „liegt der Marktanteil mit 16,4 Prozent auf Rekordniveau“. Wer eine Folge verpasst hat, kann sie in der ARD-Mediathek nachgucken. „Die neuen Folgen wurden bisher insgesamt vier Millionen Mal abgerufen“, teilt die ARD mit.

Zehnte „Hubert ohne Staller“-Staffel beendet - ARD verrät: Es gibt neue Folgen

Hubert ohne Staller-Schaukasten in Wolfratshausen
Blickfang: Eine kleine Ausstellung zur ARD-Erfolgsserie „Hubert und/ohne Staller“ können Passanten am Rathaus in Wolfratshausen sehen. Nach Abschluss der zehnten Staffel soll es weitere Folgen geben. © Sabine Hermsdorf-Hiss

Die Erfolgsgeschichte aus dem Wolfratshauser Polizeirevier soll weitergeschrieben werden: Neue Folgen von „Hubert ohne Staller“ sind geplant – und zum Teil bereits abgedreht. Sechs von zwölf Episoden der elften Staffel sind schon im Kasten. Derzeit laufen Dreharbeiten zur zweiten Hälfte. Ab wann man den unkonventionellen Polizisten bei der Aufklärung von neuen Mordfällen über die Schulter gucken kann, ist noch unklar: Einen Sendetermin hat die ARD bislang nicht bekannt gegeben.

Tramitzer, Brandner und Co: Welche Hubert ohne Staller-Stars bleiben im Team?

Was allerdings feststeht: Erstmals seit einigen Jahren bleibt das gesamte Team im und um das Wolfratshauser Revier zusammen: Die beiden Ermittler gehören ebenso zur elften Staffel wie Revierchefin Sabine Kaiser (Katharina Müller-Elmau) und Martin Riedl (Paul Sedlmaier), der bereits seit der ersten Staffel (mal mehr mal weniger erfolgreich) den Anschluss an das Ermittlerteam sucht.

Mitsou Jung ist als charmantes Revierküken Christina Bayer zum dritten Mal an Bord. Die Gerichtsmedizinerin Dr. Caroline Fuchs (Susu Padotzke) und der zwielichtige Alleskönner wie Bäckerei-Chef Yazid (Hannes Ringlstetter) unterstützen in jedem noch so skurrilen Mordfall.

Erfolg der ARD-Serie: Wolfratshausen hat Attraktionen zu Hubert ohne Staller-Drehorten geschaffen

Die Beliebtheit des Teams möchte die Stadt Wolfratshausen für touristische Zwecke nutzen. Wie berichtet gibt es einen „Hubert und/ohne Staller“-Weg, der einige Drehorte miteinander verbindet – zum Beispiel die historische Altstadt, einige Kapellen und Kirchen oder das Sportstadion. Es gibt zwei verschiedene Routen, die eine etwa sechs, die andere circa vier Kilometer lang. Beide führen am Rathaus – häufiger Schauplatz der Episoden – vorbei, wo eine kleine Ausstellung angelegt wurde, die rund um die Uhr besichtigt werden kann.

Hubert ohne Staller: Nach Staffelfinale gibt es weitere Folgen in der ARD

Fernsehzuschauer müssen bis zum Start der elften Staffel nicht ganz auf die mörderischen Geschichten aus der Loisachstadt verzichten. In den kommenden Wochen werden in der ARD sieben Highlight-Folgen aus der neunten Staffel wiederholt – zur gewohnten Sendezeit am Mittwoch um 18.50 Uhr. Los geht’s am 3. Mai mit der Episode „Bauernregel“, in der die Wolfratshauser Cops einen verzwickten Mordfall im fiktiven Dörfchen Umfling aufklären.

Alle Nachrichten aus Wolfratshausen lesen Sie hier.

Auch interessant

Kommentare