Sperrung wegen Feuerwehreinsatz: Schienenersatzverkehr für S7 und S20

Sperrung wegen Feuerwehreinsatz: Schienenersatzverkehr für S7 und S20

Polizei geht von Brandstiftung aus

Hühner sterben qualvollen Tod in Parsdorf

+
Ein Feuerwehrmann mit Atemschutzausrüstung in dem vollkommen zerstörten Hühnerstall.

Zahlreiche Hühner sind bei einem Stallbrand in der Nacht auf Dienstag qualvoll ums Leben gekommen. Das teilte die Polizei Poing mit.

Parsdorf -  In den frühen Morgenstunden des Dienstags wurde der Polizei Poing ein Brand eines Hühnerstalles in Parsdorf in der Heimstettener Straße mitgeteilt. Als die Rettungskräfte eintrafen, befand sich dieser bereits in Vollbrand.

Das 21 Quadratmeter große Gebäude konnte nicht mehr gerettet werden und wurde vollständig zerstört. Wie viele Tiere sich in dem Stall befanden und so ums Leben kamen, konnte bislang nicht geklärt werden.

Bereits zum Zeitpunkt des Brandes verdichtete sich der Verdacht auf Brandstiftung. Dieser bestätigte sich am Tag. Die Täter schnitten ein Loch in den Zaun und gelangten so auf das Grundstück. Seit dem Brand fehlen mehrere Motorsägen und weiteres Handwerkzeug im Wert von ca. 1500 Euro. Der Brandschaden liegt nach Angaben des Geschädigten bei 5000 Euro.

Bilder: Hühner in Parsdorf qualvoll verbrannt

Zum Löschen des Brandes waren ca. 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort.

Wer verdächtige Wahrnehmungen in der Nacht machte, wird gebeten, diese der Polizei in Poing unter Tel. (0 81 21) 99 17-0 mitzuteilen.

Auch interessant

Meistgelesen

Zwischenfall am Flughafen München: Reifenplatzer bei Lufthansa-Jet
Zwischenfall am Flughafen München: Reifenplatzer bei Lufthansa-Jet
“Ihr seht gar nicht aus wie Lesben“
“Ihr seht gar nicht aus wie Lesben“
Erst Pillen, dann SEK: So spektakulär flog „Drogen-Therapie“ im TV auf
Erst Pillen, dann SEK: So spektakulär flog „Drogen-Therapie“ im TV auf
Entsteht hier ein komplett neuer S-Bahnhof?
Entsteht hier ein komplett neuer S-Bahnhof?

Kommentare