Zwischen Haar und Zorneding

Collie läuft aufs Gleis und wird überrollt! Herrchen will Hund retten und macht großen Fehler

Nach einem Unfall zwischen Haar und Zorneding ist die Bahnlinie am Freitag gegen 14.10 Uhr unterbrochen worden. Die 177 Reisenden im Zug blieben unverletzt. 

Haar - Um seinen Hund zu retten, hat sich ein 51-jähriger Haarer am Freitagnachmittag selbst in Lebensgefahr gebracht. Er konnte zwischen Haar und Vaterstetten gerade noch vor einem herandonnernden Railjet vom Gleis springen. Der Lokführer des österreichischen Zuges leitete sofort eine Notbremsung ein, der Hund geriet aber unter den Railjet, bestätigt die Bundespolizei auf Anfrage des Münchner Merkur. 

Dem Hund, einem Collie-Mischling, war nicht mehr zu helfen. Der Besitzer hatte das Tier vor etwa einem Jahr aus Rumänien gerettet. Die 177 Reisenden im Zug und der Lokführer blieben unverletzt. Der Unfall passierte gegen 14 Uhr. 

Verbotener Weg über die Bahnbrücke

Laut Bundespolizei war der Haarer mit seiner Frau (51) und zwei Hunden spazieren. Das Paar wollte die A 99 überqueren. Da dort die Fußgängerbrücke derzeit gesperrt ist, seien sie mit ihren Hunden über die Bahnbrücke, sagt die Polizei. Was natürlich verboten ist, so dass Ermittlungen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet werden. 

Wie gefährlich es ist, zeigte sich auf der Brücke. Der Collie-Mischling, der laut Polizei nicht angeleint war, lief auf die Gleise. Sein Herrchen habe noch versucht, den Hund aus der Gefahrenzone zu bringen – da raste schon ein Railjet heran. Das Ehepaar aus Haar musste das Unglück hilflos mitansehen und stand unter Schock - was ihnen allerdings die Ermittlungen nicht erspart. 

Wegen des Unfalls war die Bahnlinie zwischen Haar und Zorneding ab kurz nach 14 Uhr unterbrochen. Die S-Bahnen der Linie S 4 aus München endeten in Haar, die aus Ebersberg in Zorneding. Die Bahn richtete daraufhin einen Schienenersatzverkehr mit Bus und Taxis ein, der bis etwa 15.20 Uhr betrieben wurde. Danach war die Strecke wieder frei, es kam aber noch zu Verspätungen.

Aktuelle Störungsmeldungen finden Sie auch in unserem S-Bahn-Ticker.

Rubriklistenbild: © Pixabay.com/SeppH

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Es tut weh“: Beliebtes Volksfest nahe München entfällt heuer
„Es tut weh“: Beliebtes Volksfest nahe München entfällt heuer
Frau (21) lädt Bekannten zu sich ein: In der Nacht fällt er über sie her
Frau (21) lädt Bekannten zu sich ein: In der Nacht fällt er über sie her
64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.