Frau wollte Hund retten: Von Passanten aus Isarkanal gerettet

+
Zum Isarkanal bei Oberneuching waren Feuerwehren, Polizei, Notarzt und BRK ausgerückt.

Oberneuching - Beim Versuch, ihren Hund aus dem Mittleren Isarkanal bei Oberneuching zu retten, ist am Donnenstagmittag eine 42-jährige Frau in Lebensgefahr geraten.

Die Frau wollte ihren Hund aus dem eiskalten Wasser des Kanals holen. Er war bei der Kanalbrücke an der Eicherloher Straße über die glatte Böschung gerutscht und in den Isarkanal gefallen. Christian Albert, Kommandant der Feuerwehr Eicherloh und Leiter der First Responder, die am Unfallort waren: „Die Frau ist ausgerutscht, als sie ihren Hund retten wollte. Spaziergänger haben die Polizei gerufen und die Frau dann mit der Hundeleine wieder rausgeholt.“

Auch der Hund konnte gerettet werden.

Von Männern der Feuerwehr Oberneuching wurde die Frau in Decken gehüllt und dann vom Notarzt betreut. Das BRK Markt Schwaben brachte sie wegen des Verdachts auf Unterkühlung ins Krankenhaus. ml

Auch interessant

Meistgelesen

Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung

Kommentare