Passanten riefen die Feuerwehr

Hunde in überhitzem Auto: Halterin beschimpft Helfer

Erding - Zu zwei Hunden in einem völlig überhitzten Auto ist die Feuerwehr Erding am Freitagnachmittag gerufen worden. Als die Halterin dazukam, wurde es unschön.

Passanten waren die Tiere in einem an der Dorfener Straße geparkten Wagen aufgefallen, sie wählten den Notruf 112. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte kurz nach 15 Uhr stellte sich nach Angaben von Zweitem Kommandanten Fabian Steiger heraus, dass ein Fenster zwar einen Spalt offen stand und das Auto nicht versperrt war. Die Hunde waren aber bereits erkennbar überhitzt und aggressiv. Für die Retter war es deswegen nicht unproblematisch, die Vierbeiner zu befreien. Wenig später kehrte die Halterin zu ihrem Wagen zurück und öffnete die Türen.

Laut Steiger reagierte nun auch die Frau aggressiv und blaffte die Ehrenamtlichen an, was sie an ihrem Wagen zu schaffen hätten. Deswegen wurde die Polizei hinzugezogen.

Die Feuerwehr nimmt diesen unschönen Einsatz zum Anlass, Autofahrer eindringlich zu warnen, in der momentanen Hitze Kinder oder Tiere auch nur für einen kurzen Moment im Auto zurückgelassen. Im Wageninneren steigen die Temperaturen binnen kürzester Zeit stark an. Schnell besteht Lebensgefahr. Steigers Rat: “Wenn es geht, sollte man Kinder und Tiere zu Hause lassen oder ins Geschäft mitnehmen.”

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik

Kommentare