Großangelegte Suchaktion

Eis trägt nicht: Zeugen sehen Wanderer über zugefrorenen Ostersee laufen - plötzlich ist er verschwunden

+
Großangelegte Suchaktion am Ostersee, als ein Mann über den See läuft und verschwindet

Alarm am großen Ostersee: Am Donnerstag sehen Zeugen, wie ein Mann über die dünne Eisfläche zu einer Insel wandert. Plötzlich ist er nicht mehr zu sehen. 

Iffeldorf - Die Feuerwehr Iffeldorf berichtet: Am Donnerstag wurde die Feuerwehr aus Iffeldorf sowie die Wasserwacht Penzberg/Iffeldorf zur Erkundung an den großen Ostersee alarmiert. Angestellte der Lauterbacher Mühle hatten eine einzelne Person im Wanderoutfit über den See laufen sehen. Nach kurzer Zeit war diese Person allerdings nicht mehr zu entdecken. 

Da das Eis nur eingeschränkt tragfähig ist, mussten die Einsatzkräfte davon ausgehen, dass die Person eingebrochen war und akut Hilfe benötigt. Das Flachwasserschubboot der Feuerwehr Iffeldorf wurde sofort an der Lauterbacher Mühle eingesetzt. Drei Mann verfolgten von dort aus zu Fuß, das mit Reifen ausgestattete Boot vor sich herschiebend, die Spur des Wanderers über den See. Die Wasserwacht begann vom Ostufer aus mittels eines Spezialschlittens mit der Suche. Zur Absicherung sowie zur Bereitstellung von Tauchern wurden die Wasserwachten aus Weilheim, Wolfratshausen und Uffing nachalarmiert. 

Eisrettung am Ostersee: Scheinbar ist der Wanderer wieder ans Ufer gelangt

Die Spur des Wanderers führte bis zur großen Marieninsel inmitten des Sees. Dort ging er kurz an Land, um dann wenige Meter weiter seinen gefährlichen Weg über das gefrorene Wasser fortzusetzen. Erst in der Nähe von Gut Schwaig führte die Spur wieder auf Festland und mündete in einen gesicherten Weg. Somit konnten die Einsatzkräfte sichergehen, dass die Person außer Gefahr ist und wieder einrücken. 

Dass der Ausflug auf diese Weise endete, hat der Wanderer wohl höheren Mächten zu verdanken. Wichtig ist allerdings, dass weiterhin das Eis nicht im gesichert tragfähigen Zustand ist. Es führen jetzt zwar einige Spuren der Rettungskräfte aufs Eis, allerdings haben sich diese mit Spezialgeräten fortbewegt, für normale Fußgänger oder Schlittschuhläufer besteht weiterhin akute Gefahr. 

Retter warnen: Nach fünf Minuten im Wasser kann es schon zu spät sein

Sollten Spaziergänger Personen auf dem Eis entdecken, bittet die Feuerwehr, diese zu warnen ohne sich selbst in Gefahr zu bringen. Ist aber eine Warnung zu spät und eine Person bereits eingebrochen, soll umgehend der Notruf 112 gewählt werden, denn Erfahrungen zeigen: Einbrechen ins Eis kann bereits nach fünf bis zehn Minuten im kalten Wasser zu einem Kreislaufstillstand und somit zum Tode führen. 

Zusätzlich gibt es am Fohnsee-Badeplatz, an der Wasserwachtshütte am Ostersee und am Fischkalter Rettungsringe sowie Holzleitern, um Eingebrochenen in Ufernähe zur Hilfe zu kommen. Die Rettungskräfte appellieren an alle Bürgerinnen und Bürger, sich selbst und andere nicht in Gefahr zu bringen und die Eisflächen zu meiden.

mm/tz

Lesen Sie auch: 

Weil Supermarkt-Kassierer Lebensmittelgutscheine nicht annimmt: Mann (20) eskaliert völlig

Brutale Schlägerei in Schule: Jugendliche (15) gehen aufeinander los - Rettungshelikopter muss kommen

Plötzlich senkt sich Boden von Schwimmbecken - während Kinder im Wasser sind

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Drama bei München: Mann will rückwärts Einparken - und überrollt seine Ehefrau
Drama bei München: Mann will rückwärts Einparken - und überrollt seine Ehefrau
Wie im Thriller: Mann (20) von Gerichtsurteil schockiert - dann ergreift er spektakulär die Flucht
Wie im Thriller: Mann (20) von Gerichtsurteil schockiert - dann ergreift er spektakulär die Flucht
Gibt es jetzt doch noch einen Mini-Transrapid für den Flughafen?
Gibt es jetzt doch noch einen Mini-Transrapid für den Flughafen?
Heftiger Unfall auf A94: Frau kracht in Mittelleitplanke und kollidiert frontal mit PKW - dann wird sie zur Geisterfahrerin
Heftiger Unfall auf A94: Frau kracht in Mittelleitplanke und kollidiert frontal mit PKW - dann wird sie zur Geisterfahrerin

Kommentare