Illegale Prostitution in Sperrbezirken

25-Jähriger lässt Freundin anschaffen

Landkreis - Ermittlungen der Kripo haben jetzt zu drei Anzeigen gegen Frauen geführt, die ihre „Dienste“ in einschlägigen Internetportalen angeboten hatten.

Im Einzelnen handelte es sich um eine 21-Jährige, die ihre sexuellen Leistungen in einem Hotel in Erding anbot. Wie sich herausstellte wurden die Internetkontakte und die Treffzeiten von ihrem Freund, einem 25 -Jährigen aus dem Lkr. Ebersberg, organisiert. Bei einer daraufhin durchgeführten Durchsuchung von dessen Wohnung konnten noch 50 Gramm Marihuana aufgefunden werden, weshalb sich der junge Mann auch wegen einer Straftat nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten muss.

Wen und was die Beamten außerdem gefunden haben, lesen Sie hier auf Merkur.de.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bekannte Disco schließt - Einst war die Warteschlange hunderte Meter lang
Bekannte Disco schließt - Einst war die Warteschlange hunderte Meter lang
Zwei Münchnerinnen (19) stellen sich hüllenlos der Polizei - die hat einen lapidaren Kommentar übrig
Zwei Münchnerinnen (19) stellen sich hüllenlos der Polizei - die hat einen lapidaren Kommentar übrig
Schienenbruch: Anwohner hört lautes Geräusch - Strecke lange gesperrt - SEV-Busse überfüllt
Schienenbruch: Anwohner hört lautes Geräusch - Strecke lange gesperrt - SEV-Busse überfüllt
Er kaufte ein Haus mit sehr seltsamem Namen - und zog aus München hin
Er kaufte ein Haus mit sehr seltsamem Namen - und zog aus München hin

Kommentare