Unfall auf der B11

Illegales Autorennen am Walchensee: Fahrer (18) rammt Audi kurz vor dem Tunnel

+
Zwei junge Burschen wurden bei dem Unfall am Walchensee verletzt. 

Nach einem illegalen Autorennen auf der B11 kam es zwischen Urfeld und Walchensee zu einem Unfall. Zwei junge Männer wurden verletzt.

  • Illegales Autorennen auf der B11 am Walchensee
  • 18-Jähriger verursacht Unfall beim Überholen in einer Kurve
  • Zwei Personen verletzt ins Krankenhaus eingeliefert

Walchensee - Die Bundesstraße B11 am Walchensee ist eng, durchaus kurvenreich  und an vielen Stellen unübersichtlich. Am späten Freitagabend ereignete sich dort zwischen Urfeld und Walchensee ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden.

Vorausgegangen war der Kollision laut eigenen Angaben der untereinander bekannten Beteiligten ein illegales Autorennen, das sich zwei Autofahrer, 18 und 20 Jahre alt, auf der Bundesstraße lieferten. Nach Angaben der Polizei fuhren die beiden vom Kesselberg Richtung Urfeld hinunter und dann weiter Richtung Walchensee. Dabei erreichten sie gemäß ihren eigenen Äußerungen eine Geschwindigkeit von 110 km/h. 

Illegales Autorennen am Walchensee: Kurz vor dem Tunnel kracht es

Kurz vor dem Tunnel Kirchelwand passierte es dann. Der 18-jährige Penzberger überholte den 20-Jährigen aus Garmisch-Partenkirchen in einer nicht einsehbaren Rechtskurve. Dabei touchierte der Honda des Jüngeren den Audi des Älteren derart, dass der Audi nach rechts von der Straße abkam, einen Holzzaun auf einer Länge von knapp 50 Metern aus der Bodenverankerung riss und anschließend auf der Fahrbahn zum Stehen kam.

Der Fahrer des Audis und sein Beifahrer wurden mittelschwer verletzt ins Krankenhaus Garmisch gebracht. Ein dritter Insasse blieb unverletzt. Ebenso kamen der 18-jährige Penzberger und sein Beifahrer im Honda mit dem Schrecken davon.

Feuerwehr und Wasserwacht im Einsatz - Zwei Verletzte nach illegalem Autorennen

Die Feuerwehr Walchensee war mit zehn Mann im Einsatz. Die Wasserwacht Walchensee rückte mit vier Helfern an. Die Rettungswägen aus Kochel und Mittenwald brachten die Verletzten ins Krankenhaus.

Beide Fahrzeuge mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Beide Fahrer werden sich auf Grund eines verbotenen Rennens zu verantworten haben. Zudem hat der Honda-Fahrer mit einer Anzeige wegen fahrlässiger Köperverletzung zu rechnen.

Lesen Sie auch

Erst vor wenigen Wochen hatte sich nur 100 Meter weiter ein tödlicher Unfall auf der B11 am Walchensee ereignet: 19-Jähriger stirbt bei verheerendem Frontalcrash auf B11

Und auch für einen jungen Autofahrer zwischen Königsdorf und Bad Tölz kam jede Hilfe zu spät: 19-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum - tot aus Wrack geborgen 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Gewalttat in Schule: 22 Schüler verletzt, einer ins Krankenhaus geflogen - Großeinsatz
Gewalttat in Schule: 22 Schüler verletzt, einer ins Krankenhaus geflogen - Großeinsatz
24-Jähriger steigt am Vormittag nach Party ins Auto - sein bester Freund überlebt die Fahrt nicht
24-Jähriger steigt am Vormittag nach Party ins Auto - sein bester Freund überlebt die Fahrt nicht
Orkan tobt auf der Zugspitze: Bergbahnen stehen still - Wetterdienst warnt
Orkan tobt auf der Zugspitze: Bergbahnen stehen still - Wetterdienst warnt
Unfall auf der A99: Münchner Promi-Berater und Ehemann sterben - Schickeria entsetzt
Unfall auf der A99: Münchner Promi-Berater und Ehemann sterben - Schickeria entsetzt

Kommentare