Die Polizei berichtet

In Flughafen-Nähe: Auto bricht durch Leitplanke - defekter Lkw kommt hinzu

+

Zu einem Unfall ist es am Freitagvormittag auf der A92 zwischen den Anschlussstellen Freising Mitte und dem Flughafen gekommen. Vor allem in Richtung Deggendorf staut es sich. Seit 12.30 Uhr ist die Fahrbahn geräumt.

Ersten Informationen der Autobahnpolizei zufolge war ein Fahrzeug, das in Richtung München unterwegs war, zwischen den Anschlussstellen Freising-Mitte und Flughafen durch die Mittelleitplanke gebrochen und auf der Gegen-Fahrbahn zum Stehen gekommen. Deshalb staute es sich auch vor allem in Richtung Deggendorf. Um 12 Uhr lief der Verkehr auf mehreren Kilometern nur noch zäh und wurde auf am Unfall vorbeigeleitet. Die Polizei ging davon aus, dass die Aufräumarbeiten am frühen Nachmittag abgeschlossen sind - und so war es auch: Um 12.30 Uhr war die Autobahn wieder frei. Beide Freisinger Feuerwehrwachen waren im Einsatz. 

Auch auf den Umgehungen staute es sich - durch Freising, vor allem auf der B11, rollten die Blechlawinen. Viele Autofahrer entschieden sich dafür, an der Ausfahrt Freising-Ost abzufahren und den Weg über Neustift durch die Stadt zu nehmen.

Ein defekter Lkw machte das Verkehrschaos am Freitag perfekt - er kam, nur unweit von der Unfallstelle entfernt, auf dem Standstreifen in Richtung Deggendorf zum Stehen. Das war aber binnen weniger Minuten erledigt - wenn auch der Stau noch einige Zeit anhielt.

Auch interessant

Meistgelesen

Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
„Bei einer Wiederholung schiebe ich Ihre Sch***karre in den Gully“ - Unbekannter droht Anwohnern
„Bei einer Wiederholung schiebe ich Ihre Sch***karre in den Gully“ - Unbekannter droht Anwohnern
Blitz schlägt in Baum ein - Straßen unter Wasser: Feuerwehr nach Unwetter im Dauer-Einsatz
Blitz schlägt in Baum ein - Straßen unter Wasser: Feuerwehr nach Unwetter im Dauer-Einsatz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.