In der Gemeinde Aßling

Betrunkener kommt von Straße ab: Audi zerschellt in Wiese

+
Aus diesem Wrack eines Audi musste der Fahrer von der Feuerwehr befreit werden. 

Ein offensichtlich erheblich alkoholisierter 24-Jähriger hat in der Nacht auf Montag einen schweren Verkehrsunfall in der Gemeinde Aßling (Kreis Ebersberg) verursacht. Er und sein Beifahrer wurden erheblich verletzt.

Aßling – Ein 24-Jähriger aus dem südlichen Landkreis Ebersberg war am Sonntag gegen 22.45 mit seinem Audi von Langkofen in Richtung Dorfen unterwegs. Weil er wohl zu schnell unterwegs war, verlor er in einer lang gezogenen Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Wagen geriet auf eine Anböschung. Beim Gegenlenken querte er die Fahrbahn und kam schließlich nach links von der Fahrbahn ab, wo er sich in der abschüssigen Wiese mehrmals überschlug und nach etwa 50 Metern auf den Rädern zum Stehen kam.

Der 22-jährige Beifahrer konnte sich selbständig aus dem Fahrzeug befreien und über Notruf die Rettungskräfte verständigen. Der Fahrer musste aus dem total beschädigten Pkw durch schweres Gerät der alarmierten freiwilligen Feuerwehren befreit werden.

Audi überschlägt sich bei Unfall in Aßling mehrfach: Bilder

Der Unfallfahrer wurde mit dem Hubschrauber in ein Münchner Klinikum gebracht. Sein Beifahrer kam mit dem Sanka in die Kreisklinik. Beide hatten laut Polizei mittelschwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen davongetragen. Bei dem Fahrer wurde Alkoholgeruch festgestellt, eine Blutentnahme angeordnet. Der Sachschaden beträgt 3000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesen

Hundehasser: 1000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt
Hundehasser: 1000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt
Tödlicher Unfall in Gröbenzell: S-Bahn erfasst Puchheimer
Tödlicher Unfall in Gröbenzell: S-Bahn erfasst Puchheimer
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion