In Landshut wohlbehalten aufgegriffen

Vermisster 16-Jähriger wieder aufgetaucht

+

Der 16-Jährige aus dem Gemeindebereich Hallbergmoos, der seit vergangenem Samstag vermisst wurde, ist aufgetaucht. Die Polizei griff den Teenager wohlbehalten in Landshut auf.

Seit den Morgenstunden des vergangenen Samstag, 22. April, wird laut Polizei der 16-jährige Christian Bradic aus Hallbergmoos im Landkreis Freising vermisst. Der Jugendliche wird in seinem Bekanntenkreis auch „Kiki“ genannt. 

Ursprünglich stammt Christian Bradic aus dem Raum Traunreut, weshalb auch ein Aufenthalt in diesem Bereich nicht ausgeschlossen werden kann. Zusätzlich gibt es laut Polizei Anhaltspunkte, die Kontakte nach Nordrhein-Westfalen belegen. Konkrete Hinweise zu seinem Aufenthalt liegen derzeit jedoch nicht vor.

Personenbeschreibung des vermissten 16-Jährigen

Christian Bradic ist etwa 1,70 Meter groß, wiegt etwa 70 Kilo, hat braune Augen und braunes, kurzes Haar mit blonden Strähnen. Über seine derzeitige Bekleidung ist lediglich bekannt, dass er vermutlich eine schwarz-weiße Stoffjacke trägt.

Die bislang durchgeführten Suchmaßnahmen blieben ohne Erfolg. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Neufahrn b. Freising, Tel. 08165/9510-0, oder jede andere Polizeidienststelle.

Zuletzt hat der Fall der vermissten 20-jährigen Malina in Bayern für viel Aufsehen gesorgt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt
Trümmerfeld und sechs Verletzte: Lieferwagen und Ford rauschen frontal gegeneinander
Trümmerfeld und sechs Verletzte: Lieferwagen und Ford rauschen frontal gegeneinander

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.