Von der Bahn ins Gefängnis

In der S3: Fahrscheinkontrolle überführt gesuchten Täter 

Weil er keinen Fahrschein in der S3 hatte, wurden die Personalien eines 28-Jährigen aufgenommen - dabei kam raus, dass dieser eine Haftstrafe absitzen muss.  

München - Ein 28-jähriger Deutscher geriet am Freitag gegen sieben Uhr in der S3 in eine Kontrolle von Mitarbeitern des DB-Prüfdienstes. Der Mann konnte laut Polizei keinen Fahrschein vorweisen, weswegen einen anwesender Polizist die Personalien des Mannes prüfte. Hierbei wurde ein Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft festgestellt. Laut Polizei war der Mann wegen Diebstahls zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr verurteilt worden. Die Haftstrafe hatte der wohnsitzlose 28-Jährige jedoch bislang nicht angetreten, heißt es im Pressebericht. 

Nachdem alle Beteiligten an der Haltestelle Gröbenzell ausstiegen, versuchte der Mann zu flüchten. Die Beamten und eine hinzugerufenen Streife der Landespolizei konnte ihn jedoch stellen. Die Bundespolizei brachte den Mann schließlich zur Dienststelle und übergab ihn anschließend den Justizbehörden. 

In unserem News-Ticker informieren wir Sie über alle Neuigkeiten rund um den Münchner S-Bahn-Verkehr.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Real-Madrid-Star kauft Luxus-Auto in Schongau - und bekommt in Spanien deshalb richtig Ärger
Real-Madrid-Star kauft Luxus-Auto in Schongau - und bekommt in Spanien deshalb richtig Ärger
Münchner fährt betrunken mit BMW und hinterlässt ein Trümmerfeld
Münchner fährt betrunken mit BMW und hinterlässt ein Trümmerfeld
Mercedes und Lkw kollidieren frontal: Feuerwehrler versuchen, Autofahrer zu reanimieren - vergeblich
Mercedes und Lkw kollidieren frontal: Feuerwehrler versuchen, Autofahrer zu reanimieren - vergeblich
Unfall auf der B471: Zwei Frauen schwer verletzt
Unfall auf der B471: Zwei Frauen schwer verletzt

Kommentare