Auf frischer Tat ertappt

Vor den Augen des Herrn: Polizei fasst Dieb in der Kirche

Ein Wohnsitzloser hat aus einem Opferstock in Tutzing Geld gestohlen. Die Polizei ertappte ihn auf frischer Tat. 

Tutzing – Auf frischer Tat haben Polizeibeamte am Dienstag gegen 12 Uhr einen 39-Jährigen festgenommen, der sich am Opferstock der Tutzinger Pfarrkirche bedient hatte. 

Ein Zeuge hatte beobachtet, wie der Mann mit einem nicht näher benannten Werkzeug einen Fünf-Euro-Schein aus dem Opferstock „fischte“ und einsteckte. Der Zeuge informierte die Polizei, die Beamten trafen den arbeits- und wohnsitzlosen mutmaßlichen Täter noch in der Kirche an. 

Es war bereits der zweite Diebstahl

Das Tatwerkzeug sei sichergestellt worden, teilte die Starnberger Inspektion mit. Die Festnahme sei erfolgt, weil der Mann keinen Wohnsitz nachweisen konnte. Nach Absprache mit dem Staatsanwalt wurde er später wieder auf freien Fuß gesetzt. 

Es war der zweite Diebstahl aus dem Opferstock in Tutzing binnen nicht einmal einer Woche. Fälle aus anderen Ort sind nicht bekannt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Großeinsatz an der Isar: Nach einer Beobachtung suchen Retter im Wasser nach Mensch
Großeinsatz an der Isar: Nach einer Beobachtung suchen Retter im Wasser nach Mensch
Baumstamm erschlägt Mann – Angehörige findet seine Leiche
Baumstamm erschlägt Mann – Angehörige findet seine Leiche
Aktion sorgt für Entsetzen: Bauhof-Mitarbeiter bohrt Löcher in Skulptur - er meinte es nur gut
Aktion sorgt für Entsetzen: Bauhof-Mitarbeiter bohrt Löcher in Skulptur - er meinte es nur gut
„Eine Welt bricht zusammen“: Familie plötzlich obdachlos
„Eine Welt bricht zusammen“: Familie plötzlich obdachlos

Kommentare