Innerhalb von 2 Stunden:

Vater und Sohn verlieren betrunken den Führerschein

Vaterstetten - Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm: Einen 46-jährigen Vater und seinen 18-jährigen Sohn hat in der Nacht auf Samstag das gleiche Schicksal ereilt! Wie es dazu kam:

Der 46-jähriger Autofahrer rauschte in Vaterstetten in eine Verkehrskontrolle. Den Polizisten sagte er, dass er bereits am Abend Alkohol zu sich genommen habe. Ein Alkotest ergab einen zu hohen Promillewert. Die Konsequenz: Blutentnahme bei der Polizeiinspektion Poing. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr sowie ein Führerscheinentzug.

Besonders bitter für die Familie des Mannes kommt es jedoch nun mit dem Umstand, dass der 18-jährige Sohn nur etwa zwei Stunden, nachdem sein Vater bei seiner Trunkenheitsfahrt erwischt wurde, einer Polizeistreife in Zorneding auffiel, da er mit dem Fahrrad starke Schlangenlinien fuhr. Auch der junge Mann war erheblich betrunken. Den Sohn erwarteten dieselben Maßnahmen und Konsequenzen wie den Vater.

Ebenfalls in Zorneding wurde am Bahnhof eine Pkw-Fahrerin kontrolliert. Auch sie war alkoholisiert unterwegs. Die Frau kommt glimpflicher als die beiden Männer davon: Sie hat „nur“ eine Ordnungswidrigkeitenanzeige mit einem Bußgeld sowie ein Fahrverbot von einem Monat zu erwarten.

Von Michael Acker

Auch interessant

Meistgelesen

Hundehasser: 1000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt
Hundehasser: 1000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt
Tödlicher Unfall in Gröbenzell: S-Bahn erfasst Puchheimer
Tödlicher Unfall in Gröbenzell: S-Bahn erfasst Puchheimer
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus

Kommentare