Von der Sauna direkt in die Zelle

Irrer reißt Therme-Mitarbeiter ein Büschel Haare aus

Erding - Das Saunaparadies der Therme Erding soll eigentlich ein Bereich sein, in dem man entspannt und zur Ruhe kommt. Genau das Gegenteil war bei einem 35-Jährigem aus dem Raum Salzburg der Fall.

Er vertrug die Mischung aus warmer Luft und zu viel Alkohol offensichtlich überhaupt nicht – und drehte, so die Polizei – plötzlich völlig durch. Zu dem heftigen Einsatz kam es am Samstag gegen 20 Uhr. Mehrere Angestellte und Polizisten zogen sich im Kampf mit dem Randalierer teils schwere Verletzungen zu.

Der Mann war aufgrund seines Pegels mehrmals negativ aufgefallen. Schließlich wurde ein Hausverbot gegen ihn verhängt. Das war dem Österreicher aber wurst. Als er zum Gehen aufgefordert wurde, ging er einen Angestellten an, würgte ihn und versuchte, ihn an den Haaren in ein Becken zu ziehen. Dabei riss er dem Therme-Mitarbeiter ein ganzes Büschel Haare aus. Schließlich gelang es, das Opfer aus dem Würgegriff des Saunagastes zu befreien. Dann mussten vier Mann den Irren festhalten bis die Polizei eintraf.

Aber auch den Beamten gelang es nicht, den 35-Jährigen zu bändigen. Hartnäckig leistete er Widerstand, biss einen Polizisten in den Oberschenkel, einen anderen in den Arm. Und im Streifenwagen ging die Gaudi weiter – wieder erwischte es zwei Beamte. Einer wird wegen einer Schulterblessur längere Zeit dienstunfähig sein. Nach dem Ausnüchtern würde der Österreicher am Sonntag entlassen – man sieht sich vor Gericht wieder.

Ham

Rubriklistenbild: © fkn

Auch interessant

Meistgelesen

Einbrecher fräsen sich in Elektromarkt
Einbrecher fräsen sich in Elektromarkt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?

Kommentare