Arbeiten auf Hallendach

Tödlicher Betriebsunfall: Arbeiter stürzt durch Dachfenster sechs Meter in Tiefe

+
Ein tödlicher Betriebsunfall ereignete sich in Ismaning. (Symbolfoto)

Ein 53-Jähriger ist am Dienstag in Ismaning durch ein Hallendachfenster einer Firma in der Krautgartenstraße gestürzt. Er zog sich tödliche Verletzungen zu. 

Ismaning – Ein tragischer Betriebsunfall hat sich am Dienstag in Ismaning ereignet. Bei Arbeiten auf dem Hallendach einer Firma in der Krautgartenstraße stürzte ein 53-Jähriger gegen 13 Uhr durch ein Dachfenster in die Tiefe und zog sich tödliche Verletzungen zu. 

Tödlicher Betriebsunfall in Ismaning: Mann stürzt in Tiefe

Wie die Polizei mitteilt, war der Mann aus dem Landkreis Mayen-Koblenz Mitarbeiter einer Firma für Schädlingsbekämpfung. Das Kommissariat 13 für Betriebsunfälle hat gemeinsam mit dem Gewerbeaufsichtsamt die Ermittlungen übernommen.  icb

Ebenfalls im Landkreis München hat sich am Wochenende in Höhenkirchen-Siegertsbrunn ereignet. Dort wurde ein 19-Jähriger von einer S-Bahn überfahren, berichtet Merkur.de. Tödlicher Betriebsunfall in Penzberg: Ein Arbeiter wird während der Nachtschicht von einer tonnenschweren Metallbandrolle eingeklemmt und stirbt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schulbusse stoßen zusammen: Zwei Kinder schwer verletzt - Unfallursache offenbar bekannt
Schulbusse stoßen zusammen: Zwei Kinder schwer verletzt - Unfallursache offenbar bekannt
Großeinsatz an der Isar: Nach einer Beobachtung suchen Retter bei Hochwasser nach Mensch
Großeinsatz an der Isar: Nach einer Beobachtung suchen Retter bei Hochwasser nach Mensch
Nach Aldi-Einkauf: Unfall mit Luxus-Sportwagen - Riesiger Schaden entsteht
Nach Aldi-Einkauf: Unfall mit Luxus-Sportwagen - Riesiger Schaden entsteht
Baumstamm erschlägt Mann – Angehörige findet seine Leiche
Baumstamm erschlägt Mann – Angehörige findet seine Leiche

Kommentare