Tierrettung

Reh treibt hilflos in der Isar

+
Unverletzt konnte der Rehbock aus dem Wasser gerettet werden. 

Ismaning - Einsatzkräfte haben am Donnerstagmorgen ein hilfloses Reh vor dem Ertrinken in der Isar bei Ismaning gerettet. 

Am Donnerstag ging gegen 8.30 Uhr ein Anruf bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums München ein. Ein Reh soll hilflos im Isarkanal treiben. Laut Pressebericht entdeckte die Polizei den jungen Rehbock im Wasser. Der Freiwilligen Feuerwehr Unterföhring gelang es mit Hilfe der Beamten der Polizeiinspektion Ismaning,  das verängstigte und durchnässte Tier zu retten. Augenscheinlich ist das Tier unverletzt und konnte dem Jagdpächter übergeben werden.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bombendrohung am Münchner Flughafen löst Großeinsatz aus
Bombendrohung am Münchner Flughafen löst Großeinsatz aus
Notfall: Münchner Rennradfahrer erleidet offenen Schädelbruch 
Notfall: Münchner Rennradfahrer erleidet offenen Schädelbruch 
Seniorin schützt Mädchen vor aggressiven Kontrolleuren – die greifen sie an
Seniorin schützt Mädchen vor aggressiven Kontrolleuren – die greifen sie an
Seit einem Jahr bleibt ihr Briefkasten leer - Post ist Anfahrt zu gefährlich 
Seit einem Jahr bleibt ihr Briefkasten leer - Post ist Anfahrt zu gefährlich 

Kommentare