Jagdhund beißt Streichelzoo-Tiere tot

Leer ist das Freilaufgehege am Ponyhof am Lauterbach. Ein Jagdhund hat vier Hasen und drei Meerschweinchen das Genick gebrochen. Foto: sabine hermsdorf

Gelting - Ponys und Pferde, Schafe und Katzen tummeln sich auf dem Ponyhof am Lauterbach in der Geltinger Ziegelei. Aber die Hasen und Meerschweinchen des kleinen Streichelzoos gibt es nicht mehr.

Ein Jagdhund, der seinem Halter entwischt ist, tötete Duplo, Smartie, Pünktchen, Söckchen, Mama, Peanut und Twingo. „Der Verlust trifft uns hart“, sagt Ponyhof-Inhaberin Barbara Vorsteher, „die Tiere sind auch für unsere Reit- und Therapiekinder von großer Wichtigkeit gewesen.“

Vergangene Woche kamen laut Vorsteher zwei Männer am Ponyhof vorbei und berichteten einer ihrer Mitarbeiterinnen, dass sie ihren Hund suchen würden. „Sie ließen ihre Visitenkarte da und gingen weiter.“ Kurze Zeit später lagen die vier Hasen und drei Meerschweinchen tot in ihrem Freilaufgehege. „Der weiße Hund mit braunen Flecken hat den Maschendrahtzaun niedergewalzt und den Tieren das Genick gebrochen“, berichtet Vorsteher.

Einen Kilometer weiter habe der Vierbeiner auch noch 30 Hühnern den Garaus gemacht. „Ich war entsetzt und ich ärgere mich immer noch“, sagt sie. Die Psychotherapeutin griff zum Telefon und rief bei einem der Männer, die ihre Kontaktdaten hinterlassen hatten, an. „Es war ziemich eindeutig, dass es sein Hund gewesen sein muss. Er hat sich entschuldigt, aber das macht die Tiere auch nicht mehr lebendig.“ Nun soll der Zaun repariert und vor allem höher werden. Wenn alles gerichtet ist, will Vorsteher einen neuen Streichelzoo zusammenstellen.

nej

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren

Kommentare