Gegen Baum geprallt: 19-Jähriger stirbt

Jesenwang - Schrecklicher Unfall im Landkreis Fürstenfeldbruck: Ein 19-Jähriger ist mit seinem Auto gegen einen Baum geprallt und gestorben.

Jesenwang: 19-Jähriger stirbt bei Unfall

Jesenwang: 19-Jähriger stirbt bei Unfall © Carmen Voxbrunner
Jesenwang: 19-Jähriger stirbt bei Unfall © Carmen Voxbrunner
Jesenwang: 19-Jähriger stirbt bei Unfall © Carmen Voxbrunner
Jesenwang: 19-Jähriger stirbt bei Unfall © Carmen Voxbrunner
Jesenwang: 19-Jähriger stirbt bei Unfall © Carmen Voxbrunner
Jesenwang: 19-Jähriger stirbt bei Unfall © Carmen Voxbrunner
Jesenwang: 19-Jähriger stirbt bei Unfall © Carmen Voxbrunner

Aus noch ungeklärter Ursache kam am Sonntag Abend der 19-jährige Fürstenfeldbrucker mit seinem Renault auf der Kreisstraße FFB zwischen Jesenwang und Kottgeisering von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Nachdem Fahrer und Beifahrer zunächst im Fahrzeugwrack eingeklemmt waren, mussten diese von den alarmierten Feuerwehren befreit werden.

Die Rettungskräfte konnten jedoch dem jungen Fahrzeugführer nicht mehr helfen. Er erlag seinen schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle. Sein ebenfalls 19-jähriger Beifahrer aus dem Landkreis Dachau musste schwerverletzt in eine Münchner Klinik gebracht werden.

Rubriklistenbild: © Carmen Voxbrunner

Auch interessant

Meistgelesen

Baum aus der Isar endlich geborgen: Landratsamt hebt Fahrverbot auf
Baum aus der Isar endlich geborgen: Landratsamt hebt Fahrverbot auf
Entsetzliches Tierdrama: Hunde stundenlang in Auto eingesperrt - Nachbarn sorgen sich seit Jahren
Entsetzliches Tierdrama: Hunde stundenlang in Auto eingesperrt - Nachbarn sorgen sich seit Jahren
Terrorverdacht in Flüchtlingsheim: SEK stürmt Unterkunft - Münchnerin erhebt schwere Vorwürfe gegen Polizei 
Terrorverdacht in Flüchtlingsheim: SEK stürmt Unterkunft - Münchnerin erhebt schwere Vorwürfe gegen Polizei 
Audi R8 schleudert in Leitplanke - und hinterlässt Trümmerfeld auf A95 
Audi R8 schleudert in Leitplanke - und hinterlässt Trümmerfeld auf A95 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion