Gründer der Therme

Josef Wund stirbt bei Absturz - Ein Porträt über den Erdinger Bäderkönig

Er realisierte die größte Therme der Welt - und das ohne einen Cent öffentliche Gelder. Ein Porträt über Josef Wund, der am Donnerstag bei einem Flugzeugabsturz gestorben ist.

Erding - Der Aufstieg von Josef Wund zum Thermalbad-König begann auf einem Acker im Süden von Erding. 1983 hatte der Petrolkonzern Texaco dort nach Öl gebohrt. Doch aus dem über 2000 Meter tiefen Bohrloch kam „nur“ heißes Wasser. Stadt und Landkreis witterten die Chance und stießen eines der ersten und größten Geothermie-Projekte in Deutschland an. Lesen Sie das große Porträt auf Merkur.de.

Alle Informationen zu dem tragischen Flugzeugabsturz, bei dem Josef Wund ums Leben kam, lesen Sie hier.

Rubriklistenbild: © Moritz/dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
Tödlicher Unfall am Bahnhof in Türkenfeld - Behinderungen im S-Bahnverkehr
Tödlicher Unfall am Bahnhof in Türkenfeld - Behinderungen im S-Bahnverkehr
Illegales Autorennen: Zwei Männer (21) rasen mit mehr als 300 PS über die Münchner Straße
Illegales Autorennen: Zwei Männer (21) rasen mit mehr als 300 PS über die Münchner Straße

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.