Tierfreunde laufen Sturm

Jung-Schwan erschossen: Das sagen die Jäger

+
Idylle am kleinen Olchinger See: noch ist die Schwanenfamilie komplett und zieht ihre Runden.

Olching - Tierisches Drama oder medizinische Notwendigkeit am Olchinger See? Ein junger Schwan wurde dort von Jägern erschossen. Tierfreunde laufen nun Sturm.

Im Sommer erfreuten sich Tausende an dem jungen Schwan, der auf dem kleinen Olchinger See mit seiner Familie seine Runden zog. Doch jetzt wurde er von Jägern erschossen, da er krank gewesen sei. Einige Tierfreunde und -schützer laufen Sturm gegen die ihrer Meinung nach unnötige Aktion. Von „brutaler Abknallerei“ ist etwa die Rede. Einer der Jäger, Rudolf Haderecker: „Das lassen wir uns nicht gefallen. Wir haben den jungen Schwan von seinem Leiden erlöst.“Mehr zu den Hintergründen zum erschossenen Schwan erfahren Sie auf unserem Partnerportal Merkur.de

.

tz

.

Auch interessant

Meistgelesen

Lebensbedrohlicher Leichtsinn: Die gefährlichen Bootstouren auf der Isar
Lebensbedrohlicher Leichtsinn: Die gefährlichen Bootstouren auf der Isar
Gärtner will Wespen verjagen - und fackelt Nobel-Hecke ab
Gärtner will Wespen verjagen - und fackelt Nobel-Hecke ab
Eine Woche danach: Die traurigen Spuren von Unterföhring
Eine Woche danach: Die traurigen Spuren von Unterföhring
Bluttat in Unterföhring: So sieht es am Tatort jetzt aus
Bluttat in Unterföhring: So sieht es am Tatort jetzt aus

Kommentare