Protest gegen den Neubau

Kampf um die Freihamer Allee

+
An dieser Allee in Freiham sollen Kastanien gefällt werden.

München - Es ist der Kampf um ein kleines Paradies - und auch um ein Stück Geschichte. Die Stadt plant, das Gut Freiham mit einer neuen Straße zu erschließen. Bezirksausschuss Aubing und der Bund Naturschutz sind dagegen!

Es geht da um ein wahrhaft geschichtsträchtiges Stückerl Erde. München war noch nicht gegründet, als Papst Innozenz II. dem Kloster Polling im Jahr 1136 Besitztümer in Freiham bestätigte. Bis vor wenigen Jahren war das Gut mit Wallfahrtskirche, Schlössl und Biergarten ein abgeschiedenes Idyll. Nur die nahe Bahnlinie am Ende einer malerischen Allee erinnerte an die Gegenwart.

Seit dem Bau der A 99 West und dem neuen Gewerbegebiet Freiham ist das Idyll gestört. Jetzt soll die neue Erschließung her, für Radler und Fußgänger ist außerdem eine Unterführung geplant. Am Bahnübergang und südlich des Gutes würden dafür Lücken in die Allee geschlagen. Am Dienstag berät der Stadtrat über den Neubau der Centa-Hafenbrädl-Straße vom Gewerbegebiet zum Gut. Allein das soll 750 000 Euro kosten. Der Bezirksausschuss Aubing lehnt das Projekt ab.

BA-Chef Josef Assal (SPD) fürchtet, dass die Autofahrer künftig über das Gut Richtung Germering fahren: „Die Verlärmung der freien Landschaft würde zunehmen.“ Auch Bund Naturschutz und Aubings Grüne lehnen das Projekt ab. „Das historisch gewachsene und die Landschaft prägende Bild würde zerstört“, heißt es in einem vom Münchens BN-Chef Christian Hierneis und fünf Aubinger Grünen unterschriebenen Offenen Brief an die Stadträte.

Johannes Welte

auch interessant

Meistgelesen

Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Frau von Lkw zermalmt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw zermalmt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik

Kommentare