Auf der Isar gekentert

Hubschrauber-Besatzung rettet Kanu-Fahrerin (19)

Mintraching - Mit dem Kanu kenterten am Sonntagmittag ein Vater (53) und seine Tochter (19) auf der Isar bei Mintraching. Die junge Frau schaffte es danach nicht mehr ans Ufer - eine Hubschrauber-Besatzung rettete sie.

Die beiden waren zusammen mit dem 22-jährigen Sohn des Münchners auf einer Kanupartie unterwegs gewesen, die am Mintrachinger Wehr ihr jähes Ende nahm. Vater und Tochter, die zusammen im Boot saßen, kenterten. Während der 53-Jährige problemlos das Ufer erreichen konnte, gelang das seiner Tochter nicht. Sie konnte sich aber über Wasser halten.

Der Münchner alarmierte sofort die Polizei, die umgehend die notwendige Rettungskette in Gang setzte. Binnen kürzester Zeit waren die Helfer der Feuerwehr, des BRK und der Wasserwacht aus Neufahrn, Mintraching, Eching und aus Unterschleißheim vor Ort.

Gerettet wurde die stark unterkühlte Kanufahrerin schließlich von der Besatzung des (neben einem Polizeihubschrauber) ebenfalls eingesetzten Rettungshubschraubers Christoph. Das Mädchen wurde vor Ort von den Sanitätern erstversorgt und dann in das Klinikum nach Freising gebracht. Sie ist inzwischen auf dem Weg der Besserung. Der Vater blieb unverletzt.

ws

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Ein Streich der Extraklasse: Sie bauten das Schneeauto - Video
Ein Streich der Extraklasse: Sie bauten das Schneeauto - Video

Kommentare