Kanufahrer entdeckt Vermisste tot in der Glonn

Dachau - Die 68-jährige Indersdorferin, die seit Samstag vermisst wurde, ist am Mittwochabend tot in der Glonn aufgefunden worden.

Ein Kanufahrer entdeckte kurz nach 20 Uhr in der Glonn bei Jedenhofen in der Gemeinde Vierkirchen die Leiche der Frau. Die Beamten des Kriminaldauerdienstes aus Fürstenfeldbruck konnten sie relativ schnell identifizieren. Es handelte sich um die seit Samstag in Markt Indersdorf vermisste Heike Wallner, die an Altersdemenz litt und im Seniorenheim lebte.

Unter Federführung der Polizeiinspektion Dachau hatten seit dem Verschwinden der Vermissten umfangreiche Suchmaßnahmen, unter anderem mit Hubschrauber und Hunden, stattgefunden. Die Todesursache ist noch nicht endgültig geklärt, die Polizei sieht aber keine Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden. (mm)

Auch interessant

Meistgelesen

Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Münchner Wirt übernimmt Traditionsgaststätte
Münchner Wirt übernimmt Traditionsgaststätte
Schwerer Unfall auf der Flughafentangente: Skoda kracht in Mercedes 
Schwerer Unfall auf der Flughafentangente: Skoda kracht in Mercedes 
Supermarkt stellt diesen ganz besonderen Kühlschrank auf - und wird dafür gefeiert
Supermarkt stellt diesen ganz besonderen Kühlschrank auf - und wird dafür gefeiert

Kommentare