A8: Karambolage mit sieben Verletzten

Dachau - Bei einem Massen-Unfall auf der A8 sind sieben Menschen verletzt worden. Zwei Fahrspuren mussten gesperrt werden.

Am Montag, 16. Januar gegen 9.05 Uhr ereignete sich auf der A 8 Stuttgart-München auf Höhe der Anschlussstelle Dachau Richtung München ein Auffahrunfall mit 4 beteiligten Fahrzeugen.

Ein 31jähriger Kraftfahrer aus dem Raum Dachau fuhr mit seinem Renault auf der A 8 in Richtung München. Auf Höhe der Anschlussstelle Dachau übersah er aufgrund tiefstehender Sonne, dass sich der Verkehr vor ihm verlangsamte.

Der 31jährige fuhr zuerst auf einen vor ihm befindlichen Renault auf und schob diesen auf einen Fiat. Der Fiat wurde im Anschluss noch auf einen VW aufgeschoben.

Bilder: Auffahrunfall auf der A 8 bei Dachau

Bei dem Auffahrunfall wurden insgesamt sieben Insassen leicht verletzt. Der Beifahrer des VW kam mit dem Rettungsdienst in das Krankenhaus nach Dachau.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 30 000 Euro. Zur Unfallaufnahme waren der rechte und mittlere Fahrstreifen gesperrt. Der Verkehr wurde auf dem linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

An der Unfallstelle waren Einsatzkräfte der Feuerwehren Wiedenzhausen, Feldgeding und Sulzemoos, des Rettungsdienstes, der Autobahnmeisterei und der Verkehrspolizei Fürstenfeldbruck eingesetzt.

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare