Er steuerte durch den Gartenzaun

Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv

+
Ein Mann hat in Karpfhofen, einem Ortsteil von Markt Indersdorf, einen VW-Bus in ein Anwesen gesteuert.

Mit seinem Kleinbus ist am späten Donnerstagabend ein Mann in Markt Indersdorf im Landkreis Dachau absichtlich durch die Terrassentür in eine Wohnung gerast und hat danach eine 32-Jährige angegriffen.

Der Mann (32) hatte im Ortsteil Karpfhofen das Fahrzeug über einen Fußweg und durch einen Zaun ins Wohnzimmer des Anwesens in Indersdorf gesteuert. Danach stieg er aus und attackierte die 30-Jährige Frau, seine Ex-Partnerin. Er packte sie am Hals und bedrohte sie. Ein 32-Jähriger, der neue Freund der Frau, der auch in der Wohnung war, kam ihr zur Hilfe und hielt den Mann fest, bis die Polizei kam. Neben dem Kleinbus wurden auch Möbel und die Terrasse erheblich beschädigt. Verletzt wurde niemand.

Bilder

Die Ermittlungen zum Fall wurden noch in der Nacht von der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck übernommen. Der Beschuldigte ist weiter in Polizeigewahrsam und will selbst keine Angaben zur Sache machen. Er und die Geschädigte hatten sich getrennt. Unmittelbar vor dem Angriff wollte der Beschuldigte noch Gegenstände aus dem Haus abholen, es kam jedoch zu einem Streit. Wenige Minuten später fuhr der 32-Jährige mit seinem Auto ins Anwesen.

In Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft München II ermittelt die Kripo Fürstenfeldbruck derzeit weiter vor Ort und sichert Spuren. Der VW-Bus ist sichergestellt und ein technisches Gutachten beauftragt. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf rund 10.000 Euro geschätzt

dpa/mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Junge Audi-Fahrerin gerät auf die Gegenspur - es kommt zum Frontalunfall 
Junge Audi-Fahrerin gerät auf die Gegenspur - es kommt zum Frontalunfall 
Mittelschüler hängen schlüpfrige Fotos auf - selbst der Bürgermeister ist fassungslos
Mittelschüler hängen schlüpfrige Fotos auf - selbst der Bürgermeister ist fassungslos
Wanderer findet einen Hut und alarmiert die Polizei - sein Verdacht bestätigt sich leider
Wanderer findet einen Hut und alarmiert die Polizei - sein Verdacht bestätigt sich leider
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf

Kommentare