Landratsamt informiert

Keime gefunden: Markt Schwabener müssen Wasser abkochen

+
Das Wasser in Markt Schwaben muss derzeit abgekocht werden.

Die Markt Schwabener müssen ihr Wasser abkochen. Das teilte das Landratsamt mit. An verschiedenen Stellen des Wassernetzes und an den Hochbehältern wurden Auffälligkeiten entdeckt.

Markt Schwaben - Die Abkochempfehlung gilt für die Zubereitung von Speisen, für Trinkwasser, für Wasser zum Zähneputzen und für Wasser zur Versorgung offener Wunden. Die Ursache der Keimbelastung ist bis jetzt unklar. Auch wie lange das Wasser noch abgekocht werden muss, ist nicht bekannt.

Wasser abkochen in Markt Schwaben - wegen coliformer Keime

Salmonellen, Klebsiellen, Enterobakterien – all das sind coliforme Bakterien. Der Name leitet sich ab von den Escherichia-coli-Bakterien, die ebenfalls zu dieser großen Familie gehören. Allen Keimen ist gemein, dass sie im Darm leben, sowohl bei Menschen als auch bei Tieren.

Wie gefährlich sind die Erreger in Markt Schwaben - wenn das Wasser nicht abgekocht wird?

Wie bei allen Erregern oder Schadstoffen gilt, dass die Menge darüber entscheidet, wie groß die Gefahr ist. Ein einzelnes Bakterium löst keine Krankheit aus, erst wenn der Körper mit vielen Keimen konfrontiert wird, kommt sein Immunsystem in Bedrängnis.

Lesen Sie auch:

Auch interessant

Meistgelesen

64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.