Aufregung in Altenerding

Kerzen aus Kirche geklaut - Aus Armut?

+
Mesner Franz Bauer

Altenerding – Ein Kerzendiebstahl sorgt in Altenerding für Aufregung. Als aus der Dorfkirche im Mai eine Kiste Opferlichter verschwand, dachte der Mesner Franz Bauer zunächst an die illegale Aktion eines Verliebten:

„Wir haben geschmunzelt bei dem Gedanken, dass es ein Romantiker übertreibt“, sagte Bauer der tz. Aber die Diebstähle häuften sich, vor allem in den vergangenen Wochen. Teilweise verschwanden an Werktagen mehr als hundert Kerzen an einem Nachmittag. Die Polizei wurde alarmiert.

Also legte sich ein Beamter in der Pfarrkirche auf die Lauer – er setzte sich in den Beichtstuhl und wartete. Am Freitagvormittag hatte er Glück. Nach 45 Minuten kam eine Frau und stapelte fünf Schachteln mit Opferlichtern. Der Polizist ertappte sie bei dem Versuch, mit 112 kleinen Kerzen aus der Kirche zu gehen. Die 44-Jährige, eine Hartz IV-Empfängerin, gab an, die Kerzen als Licht und Wärmequelle zu brauchen, weil sie sich Heizung und Strom nicht leisten könne. Sie lebt mit 15 Katzen und zwei Hunden in einem kleinen Ort nahe Erding. In ihrem Haus fand die Polizei 500 weitere Opferlichter. Die Frau ist bereits wegen Eigentumsdelikten vorbestraft. „Man glaubt es kaum, was alles in so einer Kirche passiert“, sagt Mesner Bauer.

Susanne Sasse

Auch interessant

Meistgelesen

Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen

Kommentare