Trauer um Stan Lee -Erfinder der Superhelden ist tot 

Trauer um Stan Lee -Erfinder der Superhelden ist tot 

600.000 Euro Schaden

Kilometerlanger Stau: Lkw brennt auf A99

+
Lange Staus im Osterreiseverkehr waren die Folge eines heftigen Lkw-Brandes auf der A99 kurz vor dem Autobahnkreuz München Nord in Höhe der Isarbrücke Unterföhring.

Unterföhring - Lange Staus im Osterreiseverkehr waren die Folge eines Lkw-Brandes auf der A99 kurz vor dem Autobahnkreuz München Nord in Höhe der Isarbrücke Unterföhring.

Am 18. April, gegen 825 Uhr, geriet nach Angaben der Polizei ein polnischer Sattelzug auf der A 99, Fahrtrichtung Nürnberg, kurz vor dem Autobahnkreuz München-Nord in Brand. Grund war ein technischer Defekt.

Beide aus Polen stammenden Fahrer, 55 und 37 Jahre, konnten noch rechtzeitig auf dem Pannenstreifen anhalten und sich in Sicherheit bringen. Die Fahrerkabine stand innerhalb weniger Minuten in Flammen.

Lkw brennt auf A99 - Bilder von den Löscharbeiten

Lange Staus im Osterreiseverkehr waren die Folge eines Lkw-Brandes auf der A99 kurz vor dem Autobahnkreuz München Nord in Höhe der Isarbrücke Unterföhring. © Thomas Gaulke
Lange Staus im Osterreiseverkehr waren die Folge eines Lkw-Brandes auf der A99 kurz vor dem Autobahnkreuz München Nord in Höhe der Isarbrücke Unterföhring. © Thomas Gaulke
Lange Staus im Osterreiseverkehr waren die Folge eines Lkw-Brandes auf der A99 kurz vor dem Autobahnkreuz München Nord in Höhe der Isarbrücke Unterföhring. © Thomas Gaulke
Lange Staus im Osterreiseverkehr waren die Folge eines Lkw-Brandes auf der A99 kurz vor dem Autobahnkreuz München Nord in Höhe der Isarbrücke Unterföhring. © Thomas Gaulke
Lange Staus im Osterreiseverkehr waren die Folge eines Lkw-Brandes auf der A99 kurz vor dem Autobahnkreuz München Nord in Höhe der Isarbrücke Unterföhring. © Thomas Gaulke
Lange Staus im Osterreiseverkehr waren die Folge eines Lkw-Brandes auf der A99 kurz vor dem Autobahnkreuz München Nord in Höhe der Isarbrücke Unterföhring. © Thomas Gaulke
Lange Staus im Osterreiseverkehr waren die Folge eines Lkw-Brandes auf der A99 kurz vor dem Autobahnkreuz München Nord in Höhe der Isarbrücke Unterföhring. © Thomas Gaulke
Lange Staus im Osterreiseverkehr waren die Folge eines Lkw-Brandes auf der A99 kurz vor dem Autobahnkreuz München Nord in Höhe der Isarbrücke Unterföhring. © Thomas Gaulke
Lange Staus im Osterreiseverkehr waren die Folge eines Lkw-Brandes auf der A99 kurz vor dem Autobahnkreuz München Nord in Höhe der Isarbrücke Unterföhring. © Thomas Gaulke
Lange Staus im Osterreiseverkehr waren die Folge eines Lkw-Brandes auf der A99 kurz vor dem Autobahnkreuz München Nord in Höhe der Isarbrücke Unterföhring. © Thomas Gaulke
Lange Staus im Osterreiseverkehr waren die Folge eines Lkw-Brandes auf der A99 kurz vor dem Autobahnkreuz München Nord in Höhe der Isarbrücke Unterföhring. © Thomas Gaulke
Lange Staus im Osterreiseverkehr waren die Folge eines Lkw-Brandes auf der A99 kurz vor dem Autobahnkreuz München Nord in Höhe der Isarbrücke Unterföhring. © Thomas Gaulke
Lange Staus im Osterreiseverkehr waren die Folge eines Lkw-Brandes auf der A99 kurz vor dem Autobahnkreuz München Nord in Höhe der Isarbrücke Unterföhring. © Thomas Gaulke
Lange Staus im Osterreiseverkehr waren die Folge eines Lkw-Brandes auf der A99 kurz vor dem Autobahnkreuz München Nord in Höhe der Isarbrücke Unterföhring. © Thomas Gaulke
Lange Staus im Osterreiseverkehr waren die Folge eines Lkw-Brandes auf der A99 kurz vor dem Autobahnkreuz München Nord in Höhe der Isarbrücke Unterföhring. © Thomas Gaulke
Lange Staus im Osterreiseverkehr waren die Folge eines Lkw-Brandes auf der A99 kurz vor dem Autobahnkreuz München Nord in Höhe der Isarbrücke Unterföhring. © Thomas Gaulke
Lange Staus im Osterreiseverkehr waren die Folge eines Lkw-Brandes auf der A99 kurz vor dem Autobahnkreuz München Nord in Höhe der Isarbrücke Unterföhring. © Thomas Gaulke
Lange Staus im Osterreiseverkehr waren die Folge eines Lkw-Brandes auf der A99 kurz vor dem Autobahnkreuz München Nord in Höhe der Isarbrücke Unterföhring. © Thomas Gaulke

Bis zum Eintreffen der Feuerwehr griff das Feuer bereits auf den Anhänger über. Der Sattelzug war mit hochwertigem Sammelgut, u.a. Elektronikteilen, beladen, auf dem Weg von Mailand nach Hannover. Das Fahrzeug, sowie die Ladung wurden ein Raub der Flammen. Der Gesamtschaden beträgt ca. 600.000 Euro.

Die Feuerwehren aus Ismaning, Aschheim und Unterschleißheim rückten mit 20 Fahrzeugen an, um den Brand zu löschen. Insgesamt waren 85 Einsatzkräfte von der Feuerwehr, dem Technischen Hilfswerk, dem Rettungsdienst, der Autobahnmeisterei und der Polizei im Einsatz. Während der Lösch- und Bergungsarbeiten war nur noch ein Fahrstreifen befahrbar. Dadurch entstand ein Stau von über sieben Kilometern Länge. Um 14.30 Uhr war der Sattelzug geborgen und die A 99 konnte wieder freigegeben werden. Nur der Seitenstreifen kann aufgrund der Beschädigungen über die Feiertage nicht freigeschaltet werden.

Auch interessant

Meistgelesen

„Das kannst du nicht bis zur Rente machen“: Wirte einer beliebten oberbayerischen Berghütte hören auf
„Das kannst du nicht bis zur Rente machen“: Wirte einer beliebten oberbayerischen Berghütte hören auf
Tankstelle nahe München überfallen: Mann mit Messer flüchtet nach Norden - Täterbeschreibung
Tankstelle nahe München überfallen: Mann mit Messer flüchtet nach Norden - Täterbeschreibung
Massenschlägerei: 20 Flüchtlinge gehen an Bushaltestelle aufeinander los 
Massenschlägerei: 20 Flüchtlinge gehen an Bushaltestelle aufeinander los 
Hetzjagd durch Erding: Zwei BMW-Fahrer verfolgen junge Frau im Twingo
Hetzjagd durch Erding: Zwei BMW-Fahrer verfolgen junge Frau im Twingo

Kommentare