Zweiter Fall in kurzer Zeit

Nach Wurstköder-Attacke: Das ist das Bekennerschreiben des Hundehassers

+
Das Bekennerschreiben des Hundehassers.

Offenbar hat ein Hundehasser im Landkreis ein zweites Mal zugeschlagen. Am Sonntag fanden Spaziergänger einen präparierten Wurstköder. Der Polizei liegt jetzt ein Bekennerschreiben vor.

Gauting/Planegg - Laut Starnberger Merkur berichtet Gautings Polizeichef Ernst Wiedemann am Montag von einem Fall, der sich am Sonntag, 1. Oktober, gegen 17 Uhr in der Nähe der Kraillinger KIM zugetragen hat. Dort fanden Hundebesitzer neben einem Waldweg einen mit einem Bruchstück einer Rasierklinge präparierten Wurstköder. Der Hund blieb zum Glück unverletzt. 

Drei Tage später ereignete sich dann der Fall am Percha Beach, über den wir groß berichtet haben. Lesen Sie hier, wie der 15 Monate alte Mischling Snoopy die hinterhältige Attacke überlebte.

In diesem Zusammenhang liegt der PI Gauting mittlerweile ein Bekennerschreiben vor, in dem der Hundehasser damit droht, erst dann Ruhe zu geben, wenn sämtliche freilaufende „Köter“ angeleint sind. Erster Polizeihauptkommissar Wiedemann findet für den Täter drastische Worte und spricht von einem „mit Sicherheit geistig sehr stark verwirrten Hundehasser“. Er nehme sogar billigend in Kauf, dass auch Wildtiere wie Fuchs und Dachs zu Schaden kommen können, wenn sie die präparierten Köder fressen. 

Die Polizei fordert alle Hundebesitzer dringend auf, auf ihre Tiere zu achten und verdächtige Wahrnehmungen sofort  zu melden. Auch Spaziergänger, Waldarbeiter und Jäger werden gebeten, verdächtige Personen unverzüglich zu melden.

Auch interessant

Meistgelesen

Marathon für die Feuerwehr: Hackschnitzel-Lager der Stadtwerke wird Raub der Flammen
Marathon für die Feuerwehr: Hackschnitzel-Lager der Stadtwerke wird Raub der Flammen
Zugspitzbahn: Bergung wird vorbereitet - Unglück löst politischen Eklat aus
Zugspitzbahn: Bergung wird vorbereitet - Unglück löst politischen Eklat aus
Zeugin rätselt über Satz aus Kindermund: Sexueller Übergriff oder nur ein harmloser Familienstreit?
Zeugin rätselt über Satz aus Kindermund: Sexueller Übergriff oder nur ein harmloser Familienstreit?
Sie ist Stadionsprecherin - und damit eine absolute Rarität
Sie ist Stadionsprecherin - und damit eine absolute Rarität

Kommentare