Ladefläche demoliert Linienbus

Der Fahrer dieses Busses hatte Riesendusel

+
Kaum zu glauben: Der Busfahrer zog sich trotz der Zerstörung seines Fahrzeugs nur leichte Verletzungen zu.

Heimstetten - Sehr viel Glück hat ein Busfahrer am Montag bei einem Unfall in Heimstetten gehabt: Die Ladeklappe eines Lastwagens hatte den Bus erwischt.

Wie die Polizei meldet, war der 35-jährige Münchner mit einem Bus der Linie 263 unterwegs. Auf Höhe der Poinger Straße 6 kam ihm ein 18-Tonner-Kieskipper entgegen. Dessen Fahrer, ein 31-Jähriger aus Fischbachau (Landkreis Miesbach), fuhr auf den rechten Randstein, um den Bus vorbeizulassen. In dem Moment löste sich die linke Ladefläche des Lasters.

Sie schlug in die Frontscheibe des Busses ein. Genau in Sitzhöhe des Fahrers. Dabei durchtrennte sie die A-Säule und zerstörte auch die Teile der linken Scheibenfront des Busses. Dessen Fahrer zog sich lediglich leichte Verletzungen zu. Der Fahrer des Lasters blieb unverletzt. Der Sachschaden beträgt rund 25.000 Euro. Warum sich die Ladefläche löste, ist unklar.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare