Knochenmarkspender für Kathi gefunden

+
Freut sich auf ihr Zuhause: die 14-jährige Kathi

Erding - Am Freitag könnte für Kathi ein neues Leben begonnen haben. Nach monatelanger Suche und einer großen Typisierungsaktion konnte für die leukämiekranke 14-Jährige ein Knochenmarkspender gefunden werden.

Ihre Mutter Karin, die sofort in die Kinderklinik München-Schwabing eilte, sagte unserer Zeitung, dass die Übertragung seit 16.30 Uhr laufe.

Kathi selbst hat inzwischen die Zeit gefunden, mit dieser tollen Nachricht in ihren Blog zu gehen. „Heute war es endlich soweit. Meine neuen Stammzellen wurden angeliefert, angeschlossen und laufen in mich hinein. Jetzt heißt es: Weiterhin ganz fest die Daumen gedrückt halten, dass die Zellen ihren Weg finden, anwachsen und schon bald neue gebildet werden, dass ich endlich wieder heim in das unterhaltsame Chaos inmitten meiner Geschwister und Freunde darf.“

Und wie es der Zufall will, wurde der genetische Zwilling der Top-Sportlerin am 27. Januar gefunden. Kathi kann damit mit ihrer großen Schwester und ihrem kleinen Bruder gemeinsam Geburtstag feiern.

Die Gymnasiastin nimmt die Stammzellenspende sportlich: „Schwimmen, Rad fahren und sogar die Wechselzone habe ich in meinem Leukämie-Triathlon nun hinter mir. Jetzt kommt noch das Laufen. Aber das ist meine beste Disziplin.“

Leukämie war bei Kathi im September 2011 entdeckt worden. Seither lebt sie in einem Isolierzimmer der Schwabinger Kinderklinik. Nur ein einziges Mal durfte sie seither kurz heim. Vier Chemos musste die 14-Jährige überstehen.

Am 11. Dezember fand in Erding eine große Typisierungsaktion statt. Über 2500 Hilfsbereite ließen sich im Rahmen der Aktion „Hilfe für Kathi und andere“ Blut abzapfen. Tausende Euros gingen seither an Spenden ein, um die Typisierungen in New York bezahlen zu können. Jetzt könnte ein Wunder wahr werden.

(Hans Moritz)

Auch interessant

Meistgelesen

Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung

Kommentare