Am Kesselberg

Münchner kommt mit 340 PS starkem BMW von Straße ab - und streift Felswand

Auf der B11 am Kesselberg kam ein BMW-Fahrer von der Straße ab.

Der BMW war laut Polizei „gut motorisiert“. So viele PS muss man aber auch erst einmal unter Kontrolle haben, wie ein Unfall am Samstag am Kesselberg zeigt.

Kochel am See - Mit seinem 340-PS-Wagen hat ein Autofahrer am Samstag einen Unfall am Kesselberg gebaut. Nach Angaben der Polizei war der 38-jährige Münchner gegen 18 Uhr „mit einem gut motorisierten BMW M140i“ von Urfeld in Richtung Kochel am See unterwegs.

Kochel: Unfall am Kesselberg: BMW-Fahrer streift Felswand

Lesen Sie auch: Münchner Wanderinnen verirren sich mit Bub - Sie müssen aus der Luft gerettet werden

Trotz guter Straßenverhältnisse schaffte er es nicht weiter als bis zur ersten Haarnadelkurve. Dort kam er von der Straße ab und streifte eine Felswand. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von rund 5000 Euro. Der BMW musste abgeschleppt werden. Der Münchner blieb unverletzt.

Lesen Sie auch: Tölzer Bergwacht befreit Gleitschirmpilotin aus Baum. Und die Walchenseer Wasserwacht rettete einen Surfer.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

30-Jähriger aus Klinik verschwunden - Aus der Bevölkerung kommt der entscheidende Hinweis
30-Jähriger aus Klinik verschwunden - Aus der Bevölkerung kommt der entscheidende Hinweis
Flughafen München: Corona-Krise am Airport -  jetzt trift es Tausende Mitarbeiter heftig
Flughafen München: Corona-Krise am Airport -  jetzt trift es Tausende Mitarbeiter heftig
„Wenn Sie tot sind“ - Notärztin am Flughafen München legt sich mit FDP-Spitzenpolitikerin an
„Wenn Sie tot sind“ - Notärztin am Flughafen München legt sich mit FDP-Spitzenpolitikerin an
Thai-Kini pfeift auf die Corona-Beschränkungen - er fliegt mit seiner Boeing durch Deutschland
Thai-Kini pfeift auf die Corona-Beschränkungen - er fliegt mit seiner Boeing durch Deutschland

Kommentare