Am frühen Morgen

Lkw kracht in Böschung - B11 stundenlang gesperrt

+
Ein Lkw ist am Donnerstagmorgen in eine Böschung und einen Lärmschutzzaun an der B11 gekracht. Der Fahrer wurde dabei verletzt.

Wolfratshausen - Totalsperrung im Berufsverkehr: Ein mit Lebensmitteln beladener Lkw ist am Donnerstagmorgen auf der B11 auf eine Böschung und in einen Lärmschutzzaun gerast.

Wie die Polizei berichtet, war ein 42-jähriger Augsburger Kraftfahrer gegen 3 Uhr mit einem 40-Tonner Lang-Lkw samt Anhänger vom Autobahnzubringer B11 a in Richtung B11 unterwegs. Statt an der Ampelkreuzung abzubiegen, lenkte der Mann das Fahrzeug geradeaus in den Einmündungsbereich zur B11 und prallte mit hoher Geschwindigkeit auf die gegenüberliegende Böschung.

Der Lkw-Zug blockierte die gesamte B11, weshalb die Bundesstraße in beiden Richtungen zwischen Wolfratshausen und Geretsried für den Verkehr gesperrt werden musste. Die alarmierten Feuerwehren aus Wolfratshausen und Weidach leiteten den Verkehr über Gelting um. Auch das danebenliegende Industriegleis wurde für den Zugverkehr vorübergehend gesperrt.

Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung

Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf
Wolfratshausen: Lkw kracht in Böschung © Sabine Hermsdorf

Die Bergung des 40-Tonners gestaltete sich laut Polizei schwierig. Um den stark beschädigten Lkw samt Hänger abtransportieren zu können, mussten die Einsatzkräfte zunächst die gesamte Ladung, Supermarktartikel, abladen. Schließlich konnte ein Spezial-Abschleppunternehmen das Lkw-Gespann entfernen. Nachdem aus dem Lkw Betriebsflüssigkeiten ausgetreten und oberflächlich ins Erdreich gesickert waren, ordnete das Wasserwirtschaftsamt Weilheim, das ebenfalls vor Ort war, die Abtragung des Erdreichs an. Die Gefahr einer Grundwasserverunreinigung bestand allerdings nicht.

Am Lkw entstand nach erster Einschätzung der Polizei Totalschaden. Auch die Böschung mit Lärmschutzzaun wurde erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Der 42-jährige Fahrer wurde durch den Unfall verletzt und ins Wolfratshauser Krankenhaus verbracht.

Der Unfall und die Straßensperrung führten zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Staus und zähfließender Verkehr im Berufsverkehr waren die Folge. Erst fünf Stunden später, gegen 8 Uhr, konnte die Straßensperre wieder aufgehoben werden. (red)

Auch interessant

Meistgelesen

Handgeschriebener Zettel an Gaststätte lässt Gerüchteküche brodeln - Das weiß der Bürgermeister
Handgeschriebener Zettel an Gaststätte lässt Gerüchteküche brodeln - Das weiß der Bürgermeister
Schüler beleidigt Lehrer per WhatsApp als „Hurensohn“ - Eltern murren über Gerichtsentscheidung
Schüler beleidigt Lehrer per WhatsApp als „Hurensohn“ - Eltern murren über Gerichtsentscheidung
Hier war mal ein legendärer Club - Jetzt öffnet das Lokal wieder seine Pforten
Hier war mal ein legendärer Club - Jetzt öffnet das Lokal wieder seine Pforten
Schwere Auseinandersetzungen in der Asyl-Unterkunft am Fliegerhorst
Schwere Auseinandersetzungen in der Asyl-Unterkunft am Fliegerhorst

Kommentare