Krailling: Blitzscheidung vom Tatverdächtigen

+
Mit einem Grinsen zur Scheidung: Die Polizisten führten Freitag Nachmittag Thomas S. in den Weilheimer Gerichtssaal

Weilheim/Krailling - Ursula S. wolle keine Sekunde länger mehr mit diesem Mann verheiratet sein, sagte sie auf dem Weg zum Gerichtssaal: Seit Freitagnachmittag ist sie von Thomas S. geschieden.

Er grinst, als er aus dem Polizei-Bus steigt. Was wohl in Thomas S. (50) auf dem Weg zu seiner Blitz-Scheidung vorgeht? Die Haare hat er gestutzt, er wirkt frisch rasiert, trägt Stadelheimer Zwirn. Freut er sich, seine Noch-Frau Ursula (44) zu sehen? Zu früh gefreut.

Vor dem Amtsgericht Weilheim werden beide Ehegatten getrennt voneinander vernommen. Ursula will und muss ihrem Noch-Mann nicht in die Augen blicken – nach 15 Jahren Ehe mit vier Kindern einerseits, nach vier Monaten andererseits, die Thomas S. in der Untersuchungshaft sitzt, weil er seine Nichten Sharon (11) und Chiara (8) in Krailling ermordet haben soll. Sie nennt ihn vor Gericht „Täter“, sie scheint sich also zumindest sicher zu sein. Dabei hat die Staatsanwaltschaft noch nicht einmal Anklage erhoben. Noch legen die Ermittler die Puzzleteilchen weiter zusammen.

Mutmaßlicher Doppelmörder: Scheidung in Weilheim

Mutmaßlicher Doppelmörder: Scheidung in Weilheim

Dennoch will Ursula S. keine Sekunde länger mehr mit diesem Mann verheiratet sein, sagt sie auf dem Weg zum Gerichtssaal. Darum hat ihr Anwalt Manfred Wölke das Schnellverfahren beantragt, in dem die Ehegatten kein Trennungsjahr abwarten müssen. Sie fordert das alleinige Sorgerecht – und scheitert.

Thomas S. bestreitet vor Gericht die Tat. Als Vater von vier Kindern könne er doch so einen Mord nicht begangen haben. Er widersetze sich auch der Scheidung, kündigt sein Anwalt Dieter Beloch an. Auch sein Strafverteidiger Adam Ahmed begleitet den mutmaßlichen Mörder. Thomas S. gesteht Ursula nur alle Rechte zu, solange er in Haft sitzt. Er verlangt sogar, dass seine vier Kinder im Alter zwischen sechs und 13 Jahren ihn im Gefängnis in Stadelheim besuchen! Einen Antrag auf das Umgangsrecht will er vor dem Gericht beantragen.

Doch die Kleinen denken wohl nicht daran: Sein ältester Sohn hat ihn sogar bei seiner Aussage bei der Polizei schwer belastet.

Nach eineinhalb Stunden sind Ursula und Thomas S. ein geschiedenes Paar. Im Saal soll keine einzige Träne geflossen sein. „Mir fällt ein Stein vom Herzen“, sagt Ursula S. hinterher erleichtert. „Ich möchte weiterleben. Ich möchte für meine Kinder sorgen und dafür, dass wir nicht aus dem Haus in Peißenberg raus müssen.“

Thomas S. habe den Beschluss gefasst zur Kenntnis genommen, sagt sein Anwalt. Nach dem Verfahren grinst Thomas S. nicht mehr, als er in den Bus zurück nach Stadelheim gebracht wird.

Eberhard Unfried

auch interessant

Meistgelesen

Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Frau von Lkw zermalmt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw zermalmt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
14-Jährige von acht Männern vergewaltigt?
14-Jährige von acht Männern vergewaltigt?

Kommentare