Krailling: Oma berichtet unter Tränen von Streit

+
Das Bild entstand am 24. März 2011 und zeigt wie die Leichen der Mädchen verladen werden

Krailling/München - Im Prozess um den Mord an Chiara (8) und Sharon (11) aus Krailling haben am Donnerstag die Angehörigen das Wort. Die Oma berichtet unter Tränen von heftigen Streitereien.

Thomas S., der mutmaßliche Mörder von Sharon (†11) und Chiara (†8), war ein Familien­tyrann – das sagt jedenfalls die Oma der Kinder. Sie berichtete am Donnerstag vor Gericht: „Er hat gedroht, seine Frau Ursula und seine Kinder zu töten.“

Doris S. (70) hatte sich immer gefreut, wenn ihre Tochter Ursula und die Enkel zu ihr zu Besuch kamen. Nur Thomas S. passte das nicht, so die Seniorin. Meist habe sich ihr Schwiegersohn in eine Ecke verzogen und kein Wort mit ihr geredet. Einmal habe er sich sogar demonstrativ ins Auto ­gesetzt und gewartet. Später ­habe er Sturm geklingelt und dann tobend Morddrohungen ausgestoßen. Ursula S. habe sich in solchen ­Situationen bei ihrer Mutter für das Verhalten ihres Mannes entschuldigt: Er lese viel, interessiere sich vor allem für Erb- und Strafrecht.

Von ihrem Schwiegersohn hat Doris S. keine gute Meinung: „Thomas hat ein paar Stunden Post ausgetragen. Nachmittags saß er immer am PC.“ Darauf angesprochen, dass er doch ein Haus baue und viel Geld benötige, habe er immer gesagt: „Es ist doch viel Geld in der Familie.“ Doris S. weiter: „Auf mich hat er den Eindruck eines Schmarotzers gemacht, er ist niederträchtig und hämisch.“

Auch andere Mitglieder der reichen Familie sind davon überzeugt, dass es Thomas S. auf das Erbe abgesehen hatte.

Ursula S. (45), die Noch-Ehefrau des Angeklagten (die Scheidung ist noch nicht rechtskräftig), sollte am Donnerstag in den Zeugenstand treten. Die Frau, die zahlreiche Interviews gibt, sagte nur einen Satz: „Ich möchte keine Angaben machen.“ Der Prozess geht am 27. Februar weiter.

Eberhard Unfried

Auch interessant

Meistgelesen

In Flughafen-Nähe: Auto bricht durch Leitplanke - defekter Lkw kommt hinzu
In Flughafen-Nähe: Auto bricht durch Leitplanke - defekter Lkw kommt hinzu
Dieses Traditionsgasthaus wird abgerissen - und dann neu aufgebaut
Dieses Traditionsgasthaus wird abgerissen - und dann neu aufgebaut
Unfall mit drei Lkw und drei Autos
Unfall mit drei Lkw und drei Autos
Ersthelfer retten Radfahrer (50) in Poing das Leben
Ersthelfer retten Radfahrer (50) in Poing das Leben

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion