Stute stirbt in Kranzberg

Wertvolles Reitpferd läuft davon - und frontal gegen Auto! 

+
Sachsens Polizeireiter

Tödlich verletzt wurde am Dienstagmorgen ein wertvolles Reitpferd, das entlaufen war und frontal von einem Auto erfasst wurde.

Kranzberg – Es war 7 Uhr Früh. Eine 26-jährige Autofahrerin aus Freising war mit ihrem Seat Ibiza auf der Kreisstraße 24 von Zinklmiltach in Richtung Grandlmiltach unterwegs, als in der Dunkelheit urplötzlich ein Pferd von einem Feld auf die Fahrbahn rannte. 

Die Autofahrerin konnte nicht mehr ausweichen, es kam zum Zusammenstoß. Die fünfjährige Stute wurde laut Polizei in den rechten Straßengraben geschleudert und brach sich beide Hinterläufe. Die Seat-Fahrerin blieb unverletzt. 

Das Sportpferd mit dem Namen „Selina“ musste noch an der Unfallstelle von einer Tierärztin eingeschläfert werden. Wie die Polizei mitteilt war das Pferd im Wert von 35.000 Euro von einem nahen Reiterhof entlaufen. 

Am Seat entstand Schaden in Höhe von 5000 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Marathon für die Feuerwehr: Hackschnitzel-Lager der Stadtwerke wird Raub der Flammen
Marathon für die Feuerwehr: Hackschnitzel-Lager der Stadtwerke wird Raub der Flammen
Zugspitzbahn: Bergung wird vorbereitet - Unglück löst politischen Eklat aus
Zugspitzbahn: Bergung wird vorbereitet - Unglück löst politischen Eklat aus
Zeugin rätselt über Satz aus Kindermund: Sexueller Übergriff oder nur ein harmloser Familienstreit?
Zeugin rätselt über Satz aus Kindermund: Sexueller Übergriff oder nur ein harmloser Familienstreit?
Sie ist Stadionsprecherin - und damit eine absolute Rarität
Sie ist Stadionsprecherin - und damit eine absolute Rarität

Kommentare