Stute stirbt in Kranzberg

Wertvolles Reitpferd läuft davon - und frontal gegen Auto! 

+
Sachsens Polizeireiter

Tödlich verletzt wurde am Dienstagmorgen ein wertvolles Reitpferd, das entlaufen war und frontal von einem Auto erfasst wurde.

Kranzberg – Es war 7 Uhr Früh. Eine 26-jährige Autofahrerin aus Freising war mit ihrem Seat Ibiza auf der Kreisstraße 24 von Zinklmiltach in Richtung Grandlmiltach unterwegs, als in der Dunkelheit urplötzlich ein Pferd von einem Feld auf die Fahrbahn rannte. 

Die Autofahrerin konnte nicht mehr ausweichen, es kam zum Zusammenstoß. Die fünfjährige Stute wurde laut Polizei in den rechten Straßengraben geschleudert und brach sich beide Hinterläufe. Die Seat-Fahrerin blieb unverletzt. 

Das Sportpferd mit dem Namen „Selina“ musste noch an der Unfallstelle von einer Tierärztin eingeschläfert werden. Wie die Polizei mitteilt war das Pferd im Wert von 35.000 Euro von einem nahen Reiterhof entlaufen. 

Am Seat entstand Schaden in Höhe von 5000 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?
Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung

Kommentare