Sanierungen starten nach Ostern

Zwei Kreisstraßen werden gesperrt

+
Sperrungen nach Ostern: Die markante Allee von Otterfing nach Steingau-Erlach gehört zum Sanierungsabschnitt der MB 5, der heuer eine neue Spritzdecke bekommt.

Holprig, rissig, geflickt: Die Kreisstraßen MB 2 und MB 5, die Otterfing an die Nachbarlandkreise anbinden, sind verschlissen. Im Frühjahr bekommen sie eine frische Deckschicht. Autofahrer müssen sich auf Umleitungen einstellen.

Otterfing Der Nachbar gibt den Anstoß: Der Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen packt heuer die Sanierung seiner Kreisstraßen TÖL 9 und 11 an, die von Steingau-Erlach nach Wettlkam und nach Otterfing-Bergham führen. „Wir hängen uns da dran“, sagt Birger Nemitz, Pressesprecher des Landratsamts Miesbach.

Da der Nachbarlandkreis während der Arbeiten Sperrungen verfügen muss, ist die Gelegenheit günstig. Man nutze die Situation des ohnehin reduzierten Verkehrs von und nach Steingau für eigene Renovierungen, sagt Nemitz.

Die MB 5 ist die direkte Verlängerung der TÖL 9; das jetzt zur Sanierung anstehenden Teilstück gehört zur letzten Etappe der viel befahrenen Ost-West-Verbindung, die den Raum Wolfratshausen mit Otterfing (und Holzkirchen) verbindet. 

Einst erschloss die Straße den östlichsten Teil des Alt-Landkreises Wolfratshausen – die Gemeinde Otterfing: Von der Loisachstadt führt die Strecke ostwärts bis zum Otterfinger Bahnhof. Mit der Gebietsreform 1972, als Otterfing Miesbach zugeschlagen wurde, entstand hier die rund 2,5 Kilometer lange MB 5 – mit der markanten Allee kurz vor Bergham.

Saniert werden jetzt allerdings nur die 1,2 Kilometer von der Landkreisgrenze bis zum Ortsschild. Der Straßenbelag hat hier in den vergangenen Jahren arg gelitten, auch unter zunehmendem Schwerverkehr. Laut Nemitz ist allerdings keine Komplettsanierung geplant, sondern lediglich eine Oberflächenbehandlung, sprich: eine Spritzdecke mit Gesteins-Körnung.

„Leider nur eine Spritzdecke“, grummelt Otterfings Bürgermeister Jakob Eglseder. Sieben bis zehn Jahre, so hoffen die Straßenbauer im Landratsamt, solle die Fahrbahndecke dann wieder halten. „Ich hätte mir eine umfassendere Sanierung mit Abfräsen und neuer Deckschicht gewünscht“, sagt Eglseder, „so viel teurer wäre das auch nicht geworden.“

Etwas mehr will der Landkreis in die MB 2 investieren, die auf einer Länge von 2,4 Kilometern den nordwestlichsten Zipfel des Landkreises durchstößt; auf der einen Seite geht sie in die TÖL 11 über, auf der anderen Seite in die Kreisstraße M 7 (Landkreis München). 

Die MB 2 quert die Ortschaften Wettlkam und Heigenkam. Auf einigen Abschnitten sollen laut Nemitz schlechte Belagsteile ganz ausgetauscht werden. Als „Finish“ dient aber auch hier nur eine Spritzdecke. Die Gesamtkosten für die Renovierung beider Kreisstraßen schätzt das Landratsamt auf 300 000 bis 350 000 Euro.

Im April sollen die Arbeiten beginnen. Das Landratsamt rechnet mit einer Bauzeit von etwa sechs Wochen, spätestens Pfingsten sollen die Sanierungen fertig sein. „Sobald die Kollegen aus Tölz die Sperrung veranlassen, starten auch wir“, sagt Nemitz. Vermeiden wolle man auf jeden Fall eine gleichzeitige Sperrung der MB 2 und der MB 5. „Denn sobald eine Straße gesperrt ist, erfolgt die Umleitung auf der anderen“, sagt Nemitz.

Begonnen wird wohl nach Ostern mit der MB 2, unter Vollsperrung. „Für die Anlieger ist der Weg frei bis zur Baustelle“, sagt Nemitz. Nach Fertigstellung wird im Anschluss die MB 5 ab Ortsausgang Otterfing bis zur Landkreisgrenze gesperrt.

Auch interessant

Meistgelesen

Notfall: Münchner Rennradfahrer erleidet offenen Schädelbruch 
Notfall: Münchner Rennradfahrer erleidet offenen Schädelbruch 
Seniorin schützt Mädchen vor aggressiven Kontrolleuren – die greifen sie an
Seniorin schützt Mädchen vor aggressiven Kontrolleuren – die greifen sie an
Seit einem Jahr bleibt ihr Briefkasten leer - Post ist Anfahrt zu gefährlich 
Seit einem Jahr bleibt ihr Briefkasten leer - Post ist Anfahrt zu gefährlich 
Jugendlicher (17) ist verschwunden - wer hat Deniz gesehen?
Jugendlicher (17) ist verschwunden - wer hat Deniz gesehen?

Kommentare