Versuchte Vergewaltigung - Polizei sucht Zeugen

Üble Sex-Attacke: Frau nach Party zu Boden gerissen

+
Die Karte zeigt den Tatort. Haben Sie etwas beobachtet?

Die Kriminalpolizei sucht den Mann, der eine 26-Jährige auf ihrem Heimweg zu Boden geworfen hat und versuchte, sie zu vergewaltigen. Es gibt eine Täterbeschreibung. 

Update: Der Burschenverein hilft der Polizei bei den Ermittlungen. 

Münsing - Die versuchte Vergewaltigung passierte laut Polizeipräsidium Oberbayern Süd am frühen Sonntagmorgen (25. Juni) um ungefähr 3.30 Uhr. Die 26-Jährige sei von einer Party nach Hause gelaufen - alleine auf dem Feldweg zwischen Biberweg und Höhenrainer Straße in Münsing. Nur ungefähr 200 Meter vom Festgelände entfernt, fast noch in Sichtweite dazu, riss sie ein Unbekannter auf den Boden. Wie im Pressebericht der Polizei steht, habe der Mann eindeutig Sex gewollt. Er ließ die Frau jedoch los und flüchtete, als sich diese wehrte. Die 26-Jährige hat körperlich leichte Verletzungen. 

So beschreibt die Frau den Täter:

  • etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß
  • dunkle (schwarze) kurze Haaren und normale Statur. 
  • weitere Angaben, wie etwa zur Bekleidung oder Sprache, konnte sie nicht machen

Für die Ermittler der Kripo Weilheim, die den Fall übernahmen, ergaben sich alsbald Hinweise auf einen Tatverdächtigen. Insbesondere die kriminaltechnischen Auswertungen erhärteten den Tatverdacht jetzt aber nicht. Deshalb bitten die Beamten Zeugen und Festbesucher um Hinweise in dem Fall:

  • Wer hat am Sonntag, 25. Juni, etwas beobachtet, das mit der Tat zu tun hat?
  • Wer hat selbst das Fest besucht und hat Fotos oder Videos im Barbereich gemacht? Die Kriminalpolizei bittet darum, diese Aufnahmen nach telefonischer Rücksprache zur Verfügung zu stellen.
  • Wer kann sonst Hinweise in der Sache geben?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim unter Telefon (0881) 6400 in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Meistgelesen

Auto kollidiert frontal mit Kleinbus einer Familie - acht Schwerverletzte
Auto kollidiert frontal mit Kleinbus einer Familie - acht Schwerverletzte
64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.