Kuriose Nachricht: Burger King geht vor Kälte in die Knie

Erding - In der Burger-King-Filiale in Erding-West haben Kunden am Montagvormittag nichts zu Essen bekommen. Schuld war laut einem Sprecher die Rekordkälte. Die Sicherheit der Gäste sei in Gefahr gewesen.

Die Burger-King-Filiale in Erding-West ist Opfer der Rekordkälte geworden. Ein Sprecher der Fastfoodlokal-Kette bestätigte Aussagen von Kunden, dass sie am Montagvormittag vorübergehend nichts zu essen bekommen hätten. Schuld daran sei ein kältebedingt ausgefallener Regler der Lüftungsanlage gewesen. Weil die Sicherheit der Gäste nicht gewährleistet werden konnte, habe man sich für einen kurzfristigen Produktionsstopp entschieden. Die wartenden Gäste seien mit einem heißen Kaffee oder Trinkschokolade entschädigt worden. Ab Mittag gab’s dann wieder die gesamte Produktpalette, so der Sprecher.

(ham)

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?
Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?
80-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer durchbricht Absperrung
80-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer durchbricht Absperrung
Boris Becker kämpft um sein Image – und macht Mut
Boris Becker kämpft um sein Image – und macht Mut
Von Zug erfasst: Radlerin (78) stirbt auf Gleis
Von Zug erfasst: Radlerin (78) stirbt auf Gleis

Kommentare