Kurioser Diebstahl in Landsham:

Einbrecher hinterlassen Plastikfrosch

+
Einen schlechten Scherz haben sich die Einbrecher erlaubt: Sie hinterließen in der leergeräumten Kasse als Gruß einen gelben Plastikfrosch.

Landsham - Am Wochenende sind Unbekannte in den Trachten-Lagerverkauf in Landsham-Gerharding eingebrochen. Sie nahmen rund 2500 Euro und mehr mit - und hinterließen einen gelben Frosch und allerlei Müll.

Als Walter Redl am Montagvormittag um 10 Uhr zu seinem Trachtengeschäft im Landshamer Ortsteil Gerharding ging, dachte er wenige Sekunden später, er träumt. Der 49-Jährige entdeckte zunächst, dass die Eingangstür aufgebrochen war. Im Gebäude sah er an mehreren Stellen Konfetti, Zigarettenkippen, Kaugummipapier und weiteren Abfall liegen. Und in der leeren Schublade der Kasse saß ein kleiner gelber Hüpffrosch aus Plastik. Leider handelte es sich dabei nicht um einen verzauberten Prinz, sondern um einen süffisanten Gruß der Einbrecher.

Wie die Polizeiinspektion Poing am Dienstag mitteilte, waren am vergangenen Wochenende unbekannte Täter in den Trachten-Lagerverkauf eingedrungen. Zunächst entnahmen sie mittels Ziehfix (ein Werkzeug) den Schließzylinder an der Eingangstür, anschließend zwickten sie das Vorhängeschloss auf, mit welchem die Gittertür hinter der Eingangstür gesichert war. Im großen Verkaufsraum suchten die Einbrecher vor allem nach Bargeld. Dieses fanden sie in einer offen stehenden Kasse (400 Euro) und in einer Mappe. Dort lagen die Tageseinnahmen von Freitag und Samstag in Höhe von über 2000 Euro. Damit gaben sie sich noch nicht zufrieden: Wie Walter Redl berichtet, nahmen die Unbekannten noch Trachten- und Silberschmuck sowie mehrere Hirschmesser mit. An den Kleidungsstücken schienen die Einbrecher nicht interessiert gewesen zu sein. Aber: "Wir haben bislang noch nicht feststellen können, ob uns tatsächlich auch hier was fehlt", sagt Redl.

Warum die Einbrecher den Frosch hinterlassen haben, weiß Walter Redl nicht. "Vielleicht waren es Scherzkekse", sagt er. Der Abfall, der verstreut im Gebäude lag, mache allerdings durchaus Sinn. "Mir ist aufgefallen, dass Konfetti, Zigarettenkippen und der restliche Kleinmüll an jenen Stellen lag, an denen sich die Täter zu schaffen gemacht hatten. Vielleicht wollten sie damit ihre Spuren verwischen", vermutet der Geschäftsinhaber. Die Polizei hat alle Hinterlassenschaften mitgenommen, um sie genauer zu untersuchen.

Wer Hinweise zu dem Einbruch und/oder zur Ergreifung der Täter geben kann, meldet sich bei der Polizeiinspektion Poing, Telefon (08121) 9917-0.

Armin Rösl

auch interessant

Meistgelesen

Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
14-Jährige von acht Männern vergewaltigt?
14-Jährige von acht Männern vergewaltigt?
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik

Kommentare